KÖRPER

Die 7 besten Gewohnheiten zum Abnehmen, die tatsächlich funktionieren

Die 7 besten Gewohnheiten zum Abnehmen, die tatsächlich funktionieren

 

Es ist nicht immer einfach, den eigenen Körper zu lieben, aber Sie sollten es sein! Und auch wenn es nicht immer so einfach ist, gibt es bestimmte Dinge, die Sie tun können, um endlich alles an Ihrer Haut zu lieben. Und das alles beginnt damit, dass Sie die richtigen Entscheidungen für sich treffen.

Gesund essen und die Sorge um Ihre geistige Gesundheit ist ein wesentlicher Bestandteil davon Gewichtsverlust. Neuere Studien haben ergeben, dass einige davon Die besten Gewohnheiten zum Abnehmen sind sowohl einfach als auch erschwinglich. Wenn Sie beispielsweise Mahlzeiten zu Hause zubereiten, können Sie Geld und Zeit sparen. Dies ist besonders hilfreich, wenn Sie für eine Hochzeit oder ein Familientreffen im Ausland schnell Gewicht verlieren möchten!

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, Gewicht zu verlieren, es muss nicht kompliziert sein! Mit diesen gesunden Gewohnheiten in Ihrem Leben sind Sie in kürzester Zeit auf dem Weg zu einem gesünderen Lebensstil

Die 7 besten Gewohnheiten zum Abnehmen, die tatsächlich funktionieren

Um Ihnen dabei zu helfen, den richtigen Weg einzuschlagen, finden Sie hier einige Möglichkeiten, ohne Diät und ohne Sport mit dem Abnehmen zu beginnen und es dauerhaft zu halten.

Machen Sie keine Diät

Viele Studien haben gezeigt, dass der wichtigste Indikator für eine zukünftige Gewichtszunahme eine Diät ist im Augenblick.

Die Realität ist, dass eine drastische Reduzierung Ihrer Kalorien Ihre Kraft, Muskelmasse und Knochendichte verringert – und Sie brauchen alle drei, um gesund zu sein! Darüber hinaus verbrauchen Diäten Ihre Energiereserven und sorgen dafür, dass Sie sich ständig hungriger fühlen.

Aus diesem Grund ist es so wichtig, sich auf die Entwicklung besserer Gewohnheiten zu konzentrieren, anstatt sich auf eine Zahl auf der Skala zu konzentrieren.

Planen Sie Ihre Mahlzeiten im Voraus, um Impulsessen und Heißhungerattacken zu vermeiden

Wir alle wissen, dass eine unzureichende Ernährung zu einer Gewichtszunahme und einem allgemeinen Gefühl der Unzufriedenheit führen kann. Es ist jedoch nicht nur das Hungern, das zu einer Gewichtszunahme führen kann; Viele Menschen essen zu viel, weil sie unvorbereitet sind oder nicht wissen, was sie essen möchten. Dies könnte der perfekte Zeitpunkt für eine Essensplaner-App sein! Diese Programme können Ihnen dabei helfen, Ihre Mahlzeiten im Voraus zu organisieren, sodass Sie wissen, was und wann Sie essen müssen, und Ihnen bei der Erstellung Ihrer Einkaufsliste helfen.

Gehen Sie nicht fettfrei vor. Fette sind wichtig für Ihre Verdauung

Fette werden wegen ihres hohen Kaloriengehalts verteufelt, sind aber für unsere Verdauung unerlässlich. Fette geben uns den Treibstoff, den wir zum Funktionieren brauchen, und sie werden benötigt, damit unser Körper die Vitamine A, D, E und K aufnehmen kann. Mit anderen Worten: Fette sind tatsächlich wirklich gut für Sie!

Anstatt Fette zu reduzieren, sollten Sie sich darauf konzentrieren, bei jeder Mahlzeit gesunde Fette zu sich zu nehmen

Trinken Sie vor jeder Mahlzeit und jedem Snack ein Glas Wasser

Das Trinken eines Glases Wasser vor einer Mahlzeit kann helfen, das Hungergefühl zu reduzieren und übermäßiges Essen zu verhindern. Untersuchungen haben gezeigt, dass dieser einfache Schritt Menschen beim Abnehmen helfen kann. Es hilft auch, den ganzen Tag über einen klaren Geist zu haben und den Körper mit Feuchtigkeit zu versorgen.

❤️ 4 Zeiten am Tag, an denen es wichtig ist, dass Sie Wasser trinken
Wasser ist Leben. Diese Aussage ist so offensichtlich und doch wird sie so leicht vergessen. Siebzig Prozent davon
 

Stellen Sie sicher, dass Sie beim Abnehmen ausreichend Protein zu sich nehmen

Protein ist ein wesentlicher Bestandteil einer gesunden Ernährung. Protein kann Ihnen helfen, sich satt zu fühlen, und steigert nachweislich das Sättigungsgefühl. Es hilft auch, Gewichtszunahme und Muskelabbau zu verhindern, die häufig auftreten, wenn Sie versuchen, Gewicht zu verlieren.

Protein ist in vielen verschiedenen Lebensmitteln enthalten, es ist jedoch wichtig zu beachten, dass nicht alle Proteinquellen gleich sind. Einige Proteinquellen enthalten beispielsweise einen höheren Fettanteil, was es für Menschen, die abnehmen möchten, schwierig machen könnte. Es ist auch wichtig, nicht zu viel Protein zu sich zu nehmen, da zu viel Protein zu Nierenerkrankungen und anderen Gesundheitsproblemen führen kann.

Die beste Proteinquelle für jemanden, der abnehmen möchte, ist magere Hähnchen- oder Putenbrust ohne Haut (sie ist gut für Ihr Herz). Andere gute Quellen sind Linsen, Bohnen, Erbsen, überraschenderweise ist Petersilie eine immense Quelle für pflanzliches Protein/

Bleibe aktiv. Betätigen Sie sich täglich mindestens 30 Minuten lang regelmäßig körperlich

Eines der wichtigsten Dinge, die Sie für Ihre Gesundheit tun können, ist, aktiv zu bleiben. Körperliche Aktivität ist wichtig, um ein gesundes Gewicht zu halten und Ihr Herz, Ihr Gehirn und Ihr Immunsystem zu stärken. Regelmäßige Bewegung kann sogar dazu beitragen, bestimmten Krankheiten wie Bluthochdruck, Diabetes oder Krebs vorzubeugen. Es hat sich auch gezeigt, dass regelmäßige Bewegung das Angstniveau reduziert und die Schlafqualität verbessert.

Sie brauchen wirklich keinen 20-seitigen Trainingsplan, um schlank zu bleiben. Sie müssen jedoch Zeit einplanen, um sich fortzubewegen. Trainieren Sie, Ja zu mehr Bewegung zu sagen. Machen Sie die Schritte. Gehen Sie diese 2 Blocks bis zum Lebensmittelgeschäft. Abonnieren Sie ein gutes Online-Yoga und nehmen Sie sich täglich mindestens 15 bis 30 Minuten Zeit. Halten Sie die Dinge einfach. Fügen Sie einfach etwas mehr Bewegung hinzu. Schritt für Schritt für Schritt.

Schauen Sie weniger fern und schalten Sie Ihr Telefon nach 21 Uhr aus

Der Verzicht auf den Fernseher und das Ausschalten des Telefons nach 21 Uhr sind zwei Änderungen, die Ihren Schlaf erheblich verbessern können. Das von Bildschirmen ausgestrahlte blaue Licht korreliert umgekehrt mit dem Melatoninspiegel, der Ihnen beim Einschlafen hilft und unseren Tagesrhythmus reguliert. Um uns optimal auszuruhen, sollten wir diese Lichter mindestens eine Stunde lang meiden vor dem Schlafengehen.

❤️ Gute-Nacht-Ritual für Gesundheit und ruhigen Schlaf
Glückliches Aufwachen und ein toller, produktiver Tag hängen von der Qualität Ihres Schlafes ab. Voll sein
 

.

❤️ Unterstützen Sie unseren Weg zu Gesundheit und Achtsamkeit

Lieber Freund,
Während wir weiterhin gemeinsam durch die Bereiche Gesundheit, Ernährung und Achtsamkeit reisen, haben wir dank Ihrer unerschütterlichen Unterstützung einen Raum geschaffen, in dem Wissen und Wohlbefinden ineinandergreifen.
Heute möchten wir Sie um ein kleines Zeichen der Unterstützung bitten, damit TheFlowGuy.com weiterhin floriert. Ihre Spende, egal wie groß sie istwird unser Engagement stärken, genaue, aufschlussreiche und lebensverbessernde Informationen über Ernährung, gesunde Lebensweise und Achtsamkeitspraktiken bereitzustellen.
Jeder Beitrag hilft uns, unsere Enzyklopädien zu bereichern, unsere Plattform zu verbessern und weiterhin wertvolle Erkenntnisse über ein gesünderes Leben zu teilen. Ob es um die Kosten für eine Tasse Kaffee oder einen gesunden Snack geht, Ihre Unterstützung macht einen erheblichen Unterschied.
Fördern Sie gemeinsam mit uns diese Community, die sich dem Wohlbefinden verschrieben hat. Ihre Spende ist mehr als nur ein Geschenk; Es ist ein gemeinsamer Glaube an die Kraft des Wissens, Leben zu verändern.
Mit bestem Dank,
TheFlowGuy.com

$

Die 7 besten Gewohnheiten zum Abnehmen, die tatsächlich funktionieren Mehr lesen "

Tibetische Praxis für Ihre Schilddrüse

❤️ Tibetische Praxis für deine Schilddrüse, wende sie oft an

Ich teile mit Ihnen das Wichtige Tibetische Praxis für Ihre Schilddrüse. Diese Übung sorgt für eine erhöhte Durchblutung Ihrer Schilddrüse, wodurch diese gereinigt und gesund bleibt.

SCHRITT 1 – Reiben Sie Ihre Handflächen gut, um sie zu erwärmen. Anschließend legen Sie Ihre Handflächen vorsichtig auf die Schilddrüse und halten sie dort etwa zehn Sekunden lang.

SCHRITT 2 – Sie sollten Ihren Speichel dreimal hintereinander schlucken oder drei Schlucke Wasser trinken.

SCHRITT 3 – Atmen Sie langsam aus. Beugen Sie beim Ausatmen Ihren Kopf nach vorne und drücken Sie Ihr Kinn so fest wie möglich an Ihre Brust. Halten Sie Ihr Kinn einige Sekunden lang, ohne zu atmen. Wenn Sie mit dem Atmen beginnen, heben Sie Ihr Kinn und senken Sie Ihren Kopf. Behalten Sie Ihren Kopf eine Weile in dieser Position. Sobald Sie mit dem Ausatmen beginnen, drücken Sie Ihr Kinn erneut an Ihre Brust.

SCHRITT 4 – Während Ihr Kinn auf Ihrer Brust liegt, drehen Sie Ihren Kopf langsam nach links und rechts, ohne Ihr Kinn von Ihrer Brust zu entfernen. Diese Bewegung ist eine hervorragende Massage der Schilddrüse.

Hinweis: Ihr Kopf hebt sich beim Einatmen und senkt sich beim Ausatmen.

Wiederholen Sie die oben genannten Schritte der tibetischen Praxis zehnmal.

Sie können es sowohl im Sitzen als auch im Stehen üben. Ich empfehle, diese ausgezeichnete tibetische Praxis oft zu praktizieren – mehrmals pro Woche. Ihre Schilddrüse wird Ihnen so dankbar sein, dass sich ihr Zustand erheblich verbessert.

Das Praktizieren dieser Übung ist in Fällen von bemerkenswert effektiv Hypothyreose.

 

Das Leben ist wunderschoen! Sie sind wunderbar!

❤️ Unterstützen Sie unseren Weg zu Gesundheit und Achtsamkeit

Lieber Freund,
Während wir weiterhin gemeinsam durch die Bereiche Gesundheit, Ernährung und Achtsamkeit reisen, haben wir dank Ihrer unerschütterlichen Unterstützung einen Raum geschaffen, in dem Wissen und Wohlbefinden ineinandergreifen.
Heute möchten wir Sie um ein kleines Zeichen der Unterstützung bitten, damit TheFlowGuy.com weiterhin floriert. Ihre Spende, egal wie groß sie istwird unser Engagement stärken, genaue, aufschlussreiche und lebensverbessernde Informationen über Ernährung, gesunde Lebensweise und Achtsamkeitspraktiken bereitzustellen.
Jeder Beitrag hilft uns, unsere Enzyklopädien zu bereichern, unsere Plattform zu verbessern und weiterhin wertvolle Erkenntnisse über ein gesünderes Leben zu teilen. Ob es um die Kosten für eine Tasse Kaffee oder einen gesunden Snack geht, Ihre Unterstützung macht einen erheblichen Unterschied.
Fördern Sie gemeinsam mit uns diese Community, die sich dem Wohlbefinden verschrieben hat. Ihre Spende ist mehr als nur ein Geschenk; Es ist ein gemeinsamer Glaube an die Kraft des Wissens, Leben zu verändern.
Mit bestem Dank,
TheFlowGuy.com

$

❤️ Tibetische Praxis für deine Schilddrüse, wende sie oft an Mehr lesen "

Louise Hay Liste der Symptome

❤️ Louise Hay Liste der zu heilenden Symptome und Affirmationen

 „Ich bin gesund, ganz und vollständig.“

Wenn Sie die folgende Liste aus dem Buch von Louis Hay durchsehen Heile deinen KörperSehen Sie nach, ob Sie einen Zusammenhang zwischen den Krankheiten, die Sie möglicherweise hatten oder jetzt haben, und den aufgeführten wahrscheinlichen Ursachen finden können.

Eine gute Möglichkeit, diese Liste zu verwenden, wenn Sie ein körperliches Problem haben, ist:
  1. Suchen Sie nach der psychischen Ursache. Sehen Sie, ob dies auf Sie zutreffen könnte. Wenn nicht, setzen Sie sich ruhig hin und fragen Sie sich: „Welche Gedanken könnten in mir gewesen sein, die das verursacht haben?“
  2. Wiederholen Sie sich selbst: „Ich bin bereit, das Muster in meinem Bewusstsein loszulassen, das diesen Zustand geschaffen hat.“
  3. Wiederholen Sie die Affirmation für sich selbst mehrmals.
  4. Gehen Sie davon aus, dass Sie sich bereits im Heilungsprozess befinden.
Wiederholen Sie die Schritte, wann immer Sie an die Erkrankung denken.
Louise Hay Liste der Symptome und Affirmationen:

Bauchkrämpfe: Furcht. Stoppen des Prozesses.
Bejahung: Ich vertraue dem Prozess des Lebens. Ich bin sicher.

Abszess: Gärende Gedanken über Verletzungen, Beleidigungen und Rache.
Bejahung: Ich erlaube meinen Gedanken, frei zu sein. Die Vergangenheit ist vorbei. Ich bin in Frieden.

Unfälle: Unfähigkeit, für sich selbst einzustehen. Rebellion gegen die Autorität. Glaube an Gewalt.
Bejahung: Ich lasse das Muster in mir los, das dies geschaffen hat. Ich bin in Frieden. Ich bin es wert.

Schmerzen: Sehnsucht nach Liebe. Sehnsucht danach, gehalten zu werden.
Bejahung: Ich liebe und akzeptiere mich selbst. Ich bin liebevoll und liebenswert.

Akne: Das Selbst nicht akzeptieren. Abneigung gegen sich selbst.
Bejahung: Ich bin ein göttlicher Ausdruck des Lebens. Ich liebe und akzeptiere mich dort, wo ich gerade bin.

Süchte: Flucht vor sich selbst. Furcht. Nicht wissen, wie man sich selbst liebt.
Bejahung: Ich entdecke jetzt, wie wunderbar ich bin. Ich entscheide mich dafür, mich selbst zu lieben und zu genießen.

Addison-Krankheit (Siehe: Nebennierenprobleme): Schwere emotionale Unterernährung. Wut auf sich selbst.
Bejahung: Ich kümmere mich liebevoll um meinen Körper, meinen Geist und meine Gefühle.

Polypen: Familienkonflikte, Streit. Das Kind fühlt sich im Weg unwillkommen.
Bejahung: Dieses Kind wird gewollt und willkommen geheißen und zutiefst geliebt.

Nebennierenprobleme (Siehe: Addison-Krankheit, Cushing-Krankheit): Defätismus. Sich nicht mehr um sich selbst kümmern. Angst.
Bejahung: Ich liebe und akzeptiere mich selbst. Es ist für mich sicher, für mich selbst zu sorgen.

Altersprobleme: Soziale Überzeugungen. Altes Denken. Angst davor, man selbst zu sein. Ablehnung des Jetzt.
Bejahung: Ich liebe und akzeptiere mich in jedem Alter. Jeder Moment im Leben ist perfekt.

AIDS:Ich fühle mich wehrlos und hoffnungslos. Niemanden interessierts. Ein starker Glaube daran, nicht gut genug zu sein. Verleugnung des Selbst. Sexuelle Schuld.
Bejahung: Ich bin Teil des Universal Designs. Ich bin wichtig und werde vom Leben selbst geliebt. Ich bin kraftvoll und fähig. Ich liebe und schätze mich selbst.

 

Holen Sie sich das Buch hier:

 

Alkoholismus:"Was ist der Nutzen?" Gefühl der Sinnlosigkeit, Schuld, Unzulänglichkeit. Selbstablehnung.
Bejahung: Ich lebe im Jetzt. Jeder Moment ist neu. Ich entscheide mich dafür, meinen Selbstwert zu sehen. Ich liebe und akzeptiere mich selbst.

Allergien (Siehe: Heuschnupfen): Gegen wen sind Sie allergisch? Die eigene Macht leugnen.
Bejahung: Die Welt ist sicher und freundlich. Ich bin sicher. Ich bin im Frieden mit dem Leben.

Alzheimer-Erkrankung (Siehe: Demenz, Senilität): Weigerung, mit der Welt so umzugehen, wie sie ist. Hoffnungslosigkeit und Hilflosigkeit. Wut.
Bejahung: Es gibt für mich immer eine neue und bessere Art, das Leben zu erleben. Ich vergebe und lasse die Vergangenheit los. Ich bewege mich in Freude.

Amenorrhoe (Siehe: Frauenprobleme, Menstruationsbeschwerden): Keine Frau sein wollen. Abneigung gegen sich selbst.
Bejahung: Ich freue mich darüber, wer ich bin. Ich bin ein wunderschöner Ausdruck des Lebens, das jederzeit perfekt fließt.

Amnesie: Furcht. Flucht vor dem Leben. Unfähigkeit, für sich selbst einzustehen.
Bejahung: Intelligenz, Mut und Selbstwertgefühl sind immer vorhanden. Es ist sicher, am Leben zu sein.

Amyotrophe Lateralsklerose (Lou Gehrigs Dis-ease): Unwilligkeit, Selbstwertgefühl zu akzeptieren. Verweigerung des Erfolgs.
Bejahung: Ich weiß, dass ich es wert bin. Der Erfolg ist für mich sicher. Das Leben liebt mich.

Anämie: „Ja-aber“-Haltung. Mangel an Freude. Angst vor dem Leben. Ich fühle mich nicht gut genug.
Bejahung: Es ist für mich sicher, in jedem Bereich meines Lebens Freude zu erleben. Ich liebe das Leben.

Knöchel(n): Inflexibilität und Schuldgefühle. Knöchel stehen für die Fähigkeit, Freude zu empfinden.
Bejahung: Ich verdiene es, mich am Leben zu freuen. Ich akzeptiere alle Freuden, die das Leben zu bieten hat.

Anorektale Blutung (Hämatochezie): Wut und Frustration.
Bejahung: Ich vertraue dem Prozess des Lebens. In meinem Leben geschieht nur richtiges und gutes Handeln.

❤️ 26 japanische Weisheiten, die das Unglück aus deinem Leben verbannen werden
Die Japaner sind bekannt für ihren Fleiß, ihre Geduld, ihre Liebe zu Schönheit und Ordnung sowie ihre Weisheit. Heute haben wir
 

Anorexie (Siehe: Appetit, Verlust von): Selbstverleugnung. Extreme Angst, Selbsthass und Ablehnung.
Bejahung: Es ist sicher, ich zu sein. Ich bin wunderbar, so wie ich bin. Ich entscheide mich zu leben. Ich wähle Freude und Selbstakzeptanz.

Anus (Siehe: Hämorrhoiden): Auslösepunkt. Mülldeponie.
Bejahung: Ich gebe einfach und bequem das ab, was ich im Leben nicht mehr brauche.

Abszess: Wut in Bezug auf das, was Sie nicht loslassen möchten.
Bejahung: Es ist sicher loszulassen. Nur das, was ich nicht mehr brauche, verlässt meinen Körper.

Blutung (Siehe: Anorektale Blutung)

Fistel: Unvollständige Freigabe des Mülls. Den Müll der Vergangenheit festhalten.
Bejahung: Mit Liebe lasse ich die Vergangenheit völlig los. Ich bin frei. Ich bin die Liebe.

Juckreiz (Pruritis Ani): Schuldgefühle wegen der Vergangenheit. Gewissensbisse.
Bejahung: Ich vergebe mir selbst liebevoll. Ich bin frei.

Schmerz: Schuld. Verlangen nach Bestrafung. Ich fühle mich nicht gut genug.
Bejahung: Die Vergangenheit ist vorbei. Ich entscheide mich dafür, mich selbst im Jetzt zu lieben und zu akzeptieren.

Angst: Dem Fluss und dem Prozess des Lebens nicht vertrauen.
Bejahung: Ich liebe und akzeptiere mich selbst und ich vertraue dem Prozess des Lebens. Ich bin sicher.

Apathie: Widerstand gegen Gefühle. Abstumpfung des Selbst. Furcht.
Bejahung: Es ist sicher zu fühlen. Ich öffne mich dem Leben. Ich bin bereit, das Leben zu erleben.

Appendizitis: Furcht. Angst vor dem Leben. Den Fluss des Guten blockieren.
Bejahung: Ich bin in Sicherheit, ich entspanne mich und lasse das Leben freudig fließen.

Appetit:

Übermäßig: Furcht. Brauchen Schutz. Die Emotionen beurteilen.
Bejahung: Ich bin sicher. Es ist sicher zu fühlen. Meine Gefühle sind normal und akzeptabel.

Verlust von (Siehe: Magersucht): Angst. Das Selbst schützen. Dem Leben nicht vertrauen.
Bejahung: Ich liebe und akzeptiere mich selbst. Ich bin sicher. Das Leben ist sicher und freudig.

Waffen): Stellt die Fähigkeit und Fähigkeit dar, die Erfahrungen des Lebens festzuhalten.
Bejahung: Ich halte meine Erfahrungen liebevoll fest und nehme sie mit Leichtigkeit und Freude an.

Arterien: Tragen Sie die Lebensfreude.
Bejahung: Ich bin voller Freude. Es durchströmt mich mit jedem Schlag meines Herzens.

Arteriosklerose: Widerstand, Spannung. Verhärtete Engstirnigkeit. Ich weigere mich, das Gute zu sehen.
Bejahung: Ich bin völlig offen für das Leben und die Freude. Ich entscheide mich dafür, mit Liebe zu sehen.

Arthritische Finger: Ein Wunsch zu bestrafen. Beschuldigen. Sich schikaniert fühlen. Ich sehe mit Liebe und Verständnis.
Bejahung: Ich halte alle meine Erfahrungen im Licht der Liebe.

Arthritis (Siehe: Gelenke): Sich ungeliebt fühlen. Kritik, Groll.
Bejahung: Ich bin die Liebe. Ich entscheide mich jetzt dafür, mich selbst zu lieben und zu akzeptieren. Ich sehe andere mit Liebe.

Erstickende Angriffe (Siehe: Atemprobleme, Hyperventilation): Angst. Dem Prozess des Lebens nicht vertrauen. In der Kindheit stecken bleiben.
Bejahung: Es ist sicher, erwachsen zu werden. Die Welt ist sicher. Ich bin sicher.

Asthma: Liebe ersticken. Unfähigkeit, selbstständig zu atmen. Gefühl der Erstickung. Unterdrücktes Weinen.
Bejahung: Es ist jetzt für mich sicher, mein eigenes Leben in die Hand zu nehmen. Ich entscheide mich, frei zu sein.

Babys und Kinder Angst vor dem Leben. Ich möchte nicht hier sein.
Bejahung:Dieses Kind ist sicher und geliebt. Dieses Kind wird willkommen geheißen und geschätzt.

Fußpilz: Frust darüber, nicht akzeptiert zu werden. Unfähigkeit, mit Leichtigkeit voranzukommen.
Bejahung: Ich liebe und akzeptiere mich selbst. Ich erlaube mir, weiterzumachen. Es ist sicher, sich zu bewegen.

Zurück: Stellt die Lebenserhaltung dar. Ich weiß, dass das Leben mich immer unterstützt.

Rückenprobleme:

 

❤️ MEDITATION FÜR ANFÄNGER: 20 PRAKTISCHE TIPPS ZUR BERUHIGUNG DES GEISTES
Meditation ist die Kunst, 100% auf einen Bereich zu fokussieren. Das Praktizieren bringt mehrere gesundheitliche Vorteile mit sich, wie z
 

- Untere: Angst vor Geld. Mangelnde finanzielle Unterstützung.
Bejahung: Ich vertraue dem Prozess des Lebens. Für alles, was ich brauche, ist immer gesorgt. Ich bin sicher.

Mitte: Schuld. Ich stecke in dem ganzen Zeug da hinten fest. "Geh von meinem Rücken runter."
Bejahung: Ich lasse die Vergangenheit los. Ich bin frei, mit Liebe in meinem Herzen voranzuschreiten.

- Oberer, höher: Mangel an emotionaler Unterstützung. Sich ungeliebt fühlen. Liebe zurückhalten.
Bejahung: Ich liebe und akzeptiere mich selbst. Das Leben unterstützt und liebt mich.

Schlechter Atem (Siehe: Mundgeruch): Wut und Rachegedanken. Erfahrungen stützen sich.
Bejahung: Ich lasse die Vergangenheit mit Liebe los. Ich entscheide mich, nur Liebe zum Ausdruck zu bringen.

Gleichgewicht, Verlust von: Zerstreutes Denken. Nicht zentriert.
Bejahung: Ich zentriere mich auf Sicherheit und akzeptiere die Vollkommenheit meines Lebens. Alles ist gut.

Kahlheit: Furcht. Spannung. Ich versuche alles zu kontrollieren. Dem Prozess des Lebens nicht vertrauen.
Bejahung: Ich bin sicher. Ich liebe und akzeptiere mich selbst. Ich vertraue dem Leben.

Bettnässen (Enuresis): Angst vor den Eltern, normalerweise dem Vater.
Bejahung: Dieses Kind wird mit Liebe, Mitgefühl und Verständnis gesehen. Alles ist gut.

Aufstoßen: Furcht. Das Leben zu schnell verschlingen.
Bejahung: Es gibt Zeit und Raum für alles, was ich tun muss. Ich bin in Frieden.

Bell-Lähmung (Siehe: Lähmung, Lähmung): Extreme Kontrolle über die Wut. Unwilligkeit, Gefühle auszudrücken.
Bejahung: Es ist für mich sicher, meine Gefühle auszudrücken. Ich verzeihe mir.

Geburt: Stellt den Beginn dieses Abschnitts des Lebensfilms dar.
Bejahung: Dieses Baby beginnt nun ein freudiges und wundervolles neues Leben. Alles ist gut.

Mängel: Karmisch. Du hast dich entschieden, diesen Weg zu gehen. Wir wählen unsere Eltern und unsere Kinder. Unerledigte Aufgabe.
Bejahung: Jede Erfahrung ist perfekt für unseren Wachstumsprozess. Ich bin im Frieden mit dem, wo ich bin.

Bisse: Furcht. Offen für jede Kleinigkeit.
Bejahung: Ich vergebe mir selbst und ich liebe mich jetzt und für immer mehr.

Tier: Wut nach innen gerichtet. Ein Bedürfnis nach Bestrafung.
Bejahung: Ich bin frei.

Insekt: Schuldgefühle wegen Kleinigkeiten.
Bejahung: Ich bin frei von allen Irritationen. Alles ist gut.

Mitesser: Kleine Wutausbrüche.
Bejahung: Ich beruhige meine Gedanken und bin gelassen.

Blasenprobleme (Zystitis): Angst. An alten Ideen festhalten. Angst vor dem Loslassen. Angepisst sein.
Bejahung: Ich lasse bequem und leicht das Alte los und begrüße das Neue in meinem Leben. Ich bin sicher.

Blutung: Die Freude geht zu Ende. Wut. Aber wo?
Bejahung: Ich bin die Lebensfreude, die sich im perfekten Rhythmus ausdrückt und empfängt.

Zahnfleischbluten:Mangelnde Freude an der im Leben getroffenen Entscheidung.
Bejahung: Ich vertraue darauf, dass in meinem Leben immer das richtige Handeln stattfindet. Ich bin in Frieden.

Blasen: Widerstand. Mangel an emotionalem Schutz.
Bejahung: Ich lebe sanft mit dem Leben und jeder neuen Erfahrung. Alles ist gut.

Blut: Stellt Freude im Körper dar, die frei fließt.
Bejahung: Ich bin die Lebensfreude, die ich ausdrücke und empfange.

Blutdruck:

Hoch (Bluthochdruck): Langjähriges emotionales Problem nicht gelöst.
Bejahung: Ich lasse freudig die Vergangenheit los. Ich bin in Frieden.

- Niedrig: Mangel an Liebe als Kind. Defätismus. "Was ist der Nutzen? Es wird sowieso nicht funktionieren.“
Bejahung: Ich entscheide mich jetzt dafür, im ewig freudigen JETZT zu leben. Mein Leben ist eine Freude.

Blutprobleme(Siehe: Leukämie): Mangel an Freude. Mangelnde Verbreitung von Ideen.
Bejahung: Freudige neue Ideen zirkulieren frei in mir.

Anämisch: Siehe: Anämie

Gerinnung: Den Fluss der Freude schließen.
Bejahung: Ich erwecke neues Leben in mir. Ich fließe.

Körpergeruch: Furcht. Abneigung gegen sich selbst. Angst vor anderen.
Bejahung: Ich liebe und akzeptiere mich selbst. Ich bin sicher.

Furunkel (Furunkel) (Siehe: Karbunkel): Wut. Übergekocht. Es brodelt.
Bejahung: Ich drücke Liebe und Freude aus und ich bin in Frieden.

Knochen (siehe: Skelett): Stellt die Struktur des Universums dar.
Bejahung: Ich bin gut strukturiert und ausgeglichen.

Knochenmark: Repräsentiert tiefste Überzeugungen über sich selbst. Wie Sie sich selbst unterstützen und für sich sorgen.
Bejahung: Der göttliche Geist ist die Struktur meines Lebens. Ich fühle mich sicher und geliebt und werde voll und ganz unterstützt.

 

 

Knochenprobleme:

Brüche/Frakturen: Rebellion gegen die Autorität.
Bejahung: In meiner Welt bin ich meine eigene Autorität, denn ich bin der Einzige, der in meinem Kopf denkt.

Deformität (Siehe: Osteomyelitis, Osteoporose): Psychischer Druck und Anspannung. Muskeln können sich nicht dehnen. Verlust der geistigen Mobilität.
Bejahung: Ich atme das Leben vollständig ein. Ich entspanne mich und vertraue dem Fluss und dem Prozess des Lebens.

Eingeweide: Stellt die Freisetzung von Abfall dar.
Bejahung: Loslassen ist einfach.

Probleme: Angst davor, Altes und nicht mehr Benötigtes loszulassen.
Bejahung: Ich lasse das Alte frei und leicht los und begrüße freudig das Neue.

Gehirn: Repräsentiert den Computer, die Telefonzentrale.
Bejahung: Ich bin der liebevolle Betreiber meines Geistes.

Tumor: Falsche computergestützte Überzeugungen. Hartnäckig. Weigert sich, alte Muster zu ändern.
Bejahung: Es fällt mir leicht, den Computer meines Geistes neu zu programmieren. Das ganze Leben ist Veränderung und mein Geist ist immer neu.

Brust(en): Stellt Mutter, Fürsorge und Nahrung dar.
Bejahung: Ich nehme Nahrung in perfekter Balance auf und gebe sie wieder ab.

Brustprobleme:

Zysten, Knoten, Schmerzen (Mastitis): Eine Weigerung, sich selbst zu ernähren. Alle anderen an die erste Stelle setzen. Übermutterung. Übermäßiger Schutz. Überhebliche Einstellungen.
Bejahung: Ich bin wichtig. Ich zähle. Ich pflege und ernähre mich jetzt mit Liebe und Freude. Ich erlaube anderen die Freiheit, so zu sein, wie sie sind. Wir sind alle sicher und frei.

Atem: Stellt die Fähigkeit dar, das Leben in sich aufzunehmen.
Bejahung: Ich liebe das Leben. Es ist sicher zu leben.

Atembeschwerden (Siehe: Erstickungsanfälle, Hyperventilation): Angst oder Weigerung, das Leben vollständig wahrzunehmen. Ich habe nicht das Recht, Platz einzunehmen oder überhaupt zu existieren.
Bejahung: Es ist mein Geburtsrecht, vollständig und frei zu leben. Ich bin es wert, geliebt zu werden. Ich habe mich jetzt dafür entschieden, das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Bright-Krankheit (Siehe: Nephritis): Sich wie ein Kind fühlen, das es nicht richtig machen kann und nicht gut genug ist. Ein Fehler. Verlust.
Bejahung: Ich liebe und akzeptiere mich selbst. Ich sorge mich um mich. Ich bin jederzeit völlig ausreichend.

Bronchitis (Siehe: Atemwegserkrankungen): Entzündetes familiäres Umfeld. Streit und Geschrei. Manchmal still.
Bejahung: Ich erkläre Frieden und Harmonie in mir und um mich herum. Alles ist gut.

Prellungen (Ekchymosen): Die kleinen Unebenheiten im Leben. Selbstbestrafung.
Bejahung: Ich liebe und schätze mich. Ich bin freundlich und sanft zu mir. Alles ist gut.

Bulimie: Hoffnungsloser Terror. Eine hektische Füllung und Reinigung des Selbsthasses.
Bejahung: Ich werde vom Leben selbst geliebt, genährt und unterstützt. Es ist für mich sicher, am Leben zu sein.

Ballen: Mangelnde Freude an der Begegnung mit den Erfahrungen des Lebens.
Bejahung: Ich laufe freudig vorwärts, um die wunderbaren Erfahrungen des Lebens zu begrüßen.

 

❤️ Was passiert, wenn Sie mit dem Meditieren beginnen oder Vorteile der Meditation
Meditation ist keine obszöne Praxis, sondern eine oberflächliche, tiefe Verbindung mit deinem inneren Selbst. Es hilft
 
 

Verbrennungen: Wut. Verbrennen. Wütend.
Bejahung: Ich schaffe nur Frieden und Harmonie in mir selbst und in meiner Umgebung. Ich verdiene es, mich gut zu fühlen.

Schleimbeutelentzündung: Unterdrückte Wut. Jemanden schlagen wollen.
Bejahung: Liebe entspannt und lässt alles los, was ihr selbst unähnlich ist.

Gesäß: Stellt Macht dar. Lockerer Po, Kraftverlust.
Bejahung: Ich setze meine Macht weise ein. Ich bin stark. Ich bin sicher. Alles ist gut.

Schwielen: Gehärtete Konzepte und Ideen. Die Angst verfestigte sich.
Bejahung: Es ist sicher, neue Ideen und neue Wege zu sehen und zu erleben. Ich bin offen und empfänglich für das Gute.

Krebs: Tiefer Schmerz. Langjähriger Groll. Tiefes Geheimnis oder Trauer, die das Selbst zerfrisst. Hass tragen. "Was ist der Nutzen?"
Bejahung: Ich vergebe liebevoll und lasse alles Vergangene los. Ich entscheide mich dafür, meine Welt mit Freude zu erfüllen. Ich liebe und akzeptiere mich selbst.

Candida (Candidiasis) Siehe: Soor, Hefepilzinfektionen: Fühle mich sehr zerstreut. Viel Frust und Wut. Anspruchsvoll und misstrauisch in Beziehungen. Tolle Abnehmer.
Bejahung: Ich erlaube mir, alles zu sein, was ich sein kann, und ich verdiene das Allerbeste im Leben. Ich liebe und schätze mich und andere.

Krebsgeschwüre: Schwärende Worte, die von den Lippen zurückgehalten werden. Beschuldigen.
Bejahung: Ich schaffe in meiner liebevollen Welt nur freudige Erlebnisse.

Autokrankheit Siehe: Reisekrankheit: Angst. Knechtschaft. Gefühl, gefangen zu sein.
Bejahung: Ich bewege mich mühelos durch Zeit und Raum. Nur Liebe umgibt mich.

Karbunkel Siehe: Furunkel: Giftige Wut über persönliche Ungerechtigkeiten.
Bejahung: Ich lasse die Vergangenheit los und gebe mir Zeit, jeden Bereich meines Lebens zu heilen.

Karpaltunnelsyndrom Siehe: Handgelenk: Wut und Frustration über die scheinbaren Ungerechtigkeiten des Lebens.
Bejahung: Ich entscheide mich jetzt dafür, ein Leben zu schaffen, das freudig und reichhaltig ist. Ich fühle mich wohl.

Katarakte: Unfähigkeit, mit Freude nach vorne zu blicken. Dunkle Zukunft.
Bejahung: Das Leben ist ewig und voller Freude. Ich freue mich auf jeden Moment.

Cellulite: Gespeicherte Wut und Selbstbestrafung.
Bejahung: Ich vergebe anderen. Ich verzeihe mir. Ich bin frei, das Leben zu lieben und zu genießen.

Zerebralparese Siehe: Lähmung: Ein Bedürfnis, die Familie in einer Liebeshandlung zu vereinen.
Bejahung: Ich trage zu einem vereinten, liebevollen und friedlichen Familienleben bei. Alles ist gut.

Zerebrovaskulärer Unfall Siehe: Schlaganfall

Kinderkrankheiten: Glaube an Kalender und soziale Konzepte und falsche Gesetze. Kindliches Verhalten der Erwachsenen um sie herum.
Bejahung: Dieses Kind ist göttlich beschützt und von Liebe umgeben. Wir beanspruchen geistige Immunität.

Schüttelfrost: Geistige Kontraktion, Zurückziehen und Zurückziehen. Wunsch, sich zurückzuziehen. "Lassen Sie mich allein."
Bejahung: Ich bin jederzeit sicher und geborgen. Liebe umgibt mich und beschützt mich. Alles ist gut.

Cholelithiasis Siehe: Gallensteine

Cholesterin (Atherosklerose): Die Kanäle der Freude verstopfen. Angst davor, Freude anzunehmen.
Bejahung: Ich entscheide mich dafür, das Leben zu lieben. Meine Kanäle der Freude sind weit offen. Der Empfang ist sicher.

Chronische Krankheit: Eine Weigerung, sich zu ändern. Angst vor der Zukunft. Ich fühle mich nicht sicher.
Bejahung: Ich bin bereit, mich zu verändern und zu wachsen. Ich schaffe jetzt eine sichere, neue Zukunft.

Verkehr: Stellt die Fähigkeit dar, Emotionen auf positive Weise zu fühlen und auszudrücken.
Bejahung: Ich habe die Freiheit, Liebe und Freude in jedem Teil meiner Welt zu verbreiten. Ich liebe das Leben.

Fieberbläschen (Fieberblasen) Siehe: Herpes Simplex: Schwärende wütende Worte und Angst, sie auszudrücken.
Bejahung: Ich schaffe nur friedvolle Erlebnisse, weil ich mich selbst liebe. Alles ist gut.

Erkältungen (Erkrankungen der oberen Atemwege) Siehe: Atemwegserkrankungen: Es passiert zu viel auf einmal. Geistige Verwirrung, Störung. Kleine Schmerzen. „Jeden Winter bekomme ich drei Erkältungen“, so ein Glaubenssatz.
Bejahung: Ich erlaube meinem Geist, sich zu entspannen und Frieden zu finden. Klarheit und Harmonie sind in mir und um mich herum. Alles ist gut.

Kolik: Psychische Irritation, Ungeduld, Ärger in der Umgebung.
Bejahung: Dieses Kind reagiert nur auf Liebe und auf liebevolle Gedanken. Alles ist friedlich.

Kolitis Siehe: Dickdarm, Darm, Dickdarmschleim, spastische Kolitis: Unsicherheit. Stellt die Leichtigkeit dar, das Vergangene loszulassen.
Bejahung: Ich bin Teil des perfekten Rhythmus und Flusses des Lebens. Alles ist in der richtigen göttlichen Ordnung.

Doppelpunkt: Angst vor dem Loslassen. An der Vergangenheit festhalten.
Bejahung: Ich gebe leicht das frei, was ich nicht mehr brauche. Die Vergangenheit ist vorbei und ich bin frei.

Koma: Furcht. Etwas oder jemandem entkommen.
Bejahung: Wir umgeben Sie mit Sicherheit und Liebe. Wir schaffen einen Raum, in dem Sie heilen können. Du wirst geliebt.

Komedonen: Kleine Wutausbrüche.
Bejahung: Ich beruhige meine Gedanken und bin gelassen.

Stauung Siehe: Bronchitis, Erkältungen, Grippe

Bindehautentzündung Siehe: Bindehautentzündung: Wut und Frustration über das, was Sie im Leben sehen.
Bejahung: Ich sehe mit Augen der Liebe. Es gibt eine harmonische Lösung, und ich akzeptiere sie jetzt.

Verstopfung: Weigert sich, alte Ideen zu veröffentlichen. In der Vergangenheit fest stecken. Manchmal Geiz.
Bejahung: Wenn ich die Vergangenheit loslasse, tritt das Neue, Frische und Vitale ein. Ich lasse das Leben durch mich fließen.

Hühneraugen: Verhärtete Denkbereiche – hartnäckiges Festhalten am Schmerz der Vergangenheit.
Bejahung: Ich gehe vorwärts, frei von der Vergangenheit. Ich bin sicher, ich bin frei.

Koronarthrombose Siehe: Herzinfarkt: Sich allein und verängstigt fühlen. "Ich bin nicht gut genug. Ich tue nicht genug. Ich werde es nie schaffen.“
Bejahung: Ich bin eins mit allem Leben. Das Universum unterstützt mich voll und ganz. Alles ist gut.

Husten Siehe: Atemwegserkrankungen: Der Wunsch, die Welt anzubellen. „Sehen Sie mich! Hört mir zu!"
Bejahung: Ich werde auf die positivste Weise wahrgenommen und geschätzt. Ich werde geliebt.

Krämpfe: Spannung. Furcht. Zupacken, festhalten.
Bejahung: Ich entspanne mich und erlaube meinem Geist, friedlich zu sein.

Kruppe Siehe: Bronchitis

Weinen: Tränen sind der Fluss des Lebens, der sowohl in Freude als auch in Trauer und Angst vergossen wird.
Bejahung: Ich bin friedlich mit all meinen Gefühlen. Ich liebe und akzeptiere mich selbst.

Morbus Cushing Siehe: Nebennierenprobleme: Geistiges Ungleichgewicht. Überproduktion vernichtender Ideen. Ein Gefühl der Überwältigung.
Bejahung: Ich balanciere liebevoll meinen Geist und meinen Körper. Ich wähle jetzt Gedanken, die mir ein gutes Gefühl geben.

Schnitte Siehe: Verletzungen, Wunden: Bestrafung für die Nichtbefolgung der eigenen Regeln.
Bejahung: Ich erschaffe ein Leben voller Belohnungen.

Zyste(n): Den alten schmerzhaften Film laufen lassen. Stillen tut weh. Ein falsches Wachstum.
Bejahung: Die Filme meiner Gedanken sind schön, weil ich mich dafür entscheide, sie so zu machen. Ich liebe mich.

Mukoviszidose: Der starke Glaube, dass das Leben für dich nicht funktionieren wird. "Ich armer."
Bejahung: Das Leben liebt mich und ich liebe das Leben. Ich entscheide mich jetzt dafür, das Leben vollständig und frei anzunehmen.

Zystitis Siehe: Blasenprobleme

Taubheit: Ablehnung, Sturheit, Isolation. Was willst du nicht hören? „Störe mich nicht.“
Bejahung: Ich höre auf das Göttliche und freue mich über alles, was ich hören kann. Ich bin eins mit allem.

Tod: Stellt das Verlassen des Films des Lebens dar.
Bejahung: Mit Freude erreiche ich neue Erfahrungsebenen. Alles ist gut.

Demenz Siehe: Alzheimer-Krankheit, Senilität: Eine Weigerung, mit der Welt so umzugehen, wie sie ist. Hoffnungslosigkeit und Wut.
Bejahung: Ich bin an meinem perfekten Platz und jederzeit in Sicherheit.

Depression: Wut, auf die Sie das Gefühl haben, kein Recht zu haben. Hoffnungslosigkeit.
Bejahung: Ich gehe jetzt über die Ängste und Grenzen anderer Menschen hinaus. Ich erschaffe mein Leben.

Diabetes (Hyperglykämie, Mellitus): Sehnsucht nach dem, was hätte sein können. Ein großes Kontrollbedürfnis. Tiefe Trauer. Keine Süße mehr.
Bejahung: Dieser Moment ist voller Freude. Ich entscheide mich jetzt dafür, die Süße des heutigen Tages zu erleben.

Durchfall: Furcht. Ablehnung. Weg rennen.
Bejahung: Meine Aufnahme, Assimilation und Ausscheidung sind in perfekter Ordnung. Ich bin im Frieden mit dem Leben.

Schwindel (Vertigo): Flatterhaftes, zerstreutes Denken. Eine Weigerung, hinzusehen.
Bejahung: Ich bin tief zentriert und friedvoll im Leben. Es ist für mich sicher, lebendig und fröhlich zu sein.

Trockenes Auge: Wütende Augen. Ich weigere mich, mit Liebe zu sehen. Lieber sterben als vergeben. Boshaft sein.
Bejahung: Ich vergebe gerne. Ich hauche meiner Vision Leben ein und sehe mit Mitgefühl und Verständnis.

Ruhr: Angst und heftige Wut.
Bejahung: Ich schaffe Frieden in meinem Geist und mein Körper spiegelt dies wider.

– Amöben: Ich glaube, sie haben es auf dich abgesehen.
Bejahung: Ich bin die Macht und Autorität in meiner Welt. Ich bin in Frieden.

Bakterien:Unterdrückung und Hoffnungslosigkeit.
Bejahung: Ich bin voller Leben und Energie und Lebensfreude.

Dysmenorrhoe Siehe: Frauenprobleme, Menstruationsbeschwerden: Wut auf sich selbst. Hass auf den Körper oder auf Frauen.
Bejahung: Ich liebe meinen Körper. Ich liebe mich selbst. Ich liebe alle meine Zyklen. Alles ist gut.

Ohr(e): Stellt die Fähigkeit zum Hören dar.
Bejahung: Ich höre mit Liebe.

Ohrenschmerzen (Otitis: Außenohr/Mittelohr des Gehörgangs/Innenohr): Wut. Ich will es nicht hören. Zu viel Aufruhr. Eltern streiten.
Bejahung: Harmonie umgibt mich. Ich höre mit Liebe dem Angenehmen und Guten zu. Ich bin ein Zentrum der Liebe.

Ekchymosen Siehe: Prellungen

Ekzem: Atemberaubender Antagonismus. Geistesausbrüche.
Bejahung: Harmonie und Frieden, Liebe und Freude umgeben mich und wohnen in mir. Ich bin sicher und geborgen.

Ödem Siehe: Flüssigkeitsstau, Schwellung: Was oder wen lässt du nicht los?
Bejahung: Ich gebe die Vergangenheit bereitwillig frei. Es ist für mich sicher, loszulassen. Ich bin jetzt frei.

Ellenbogen Siehe: Gelenke: Stellt einen Richtungswechsel und die Akzeptanz neuer Erfahrungen dar.
Bejahung: Ich gehe problemlos mit neuen Erfahrungen, neuen Richtungen und neuen Veränderungen um.

Emphysem: Angst, das Leben in sich aufzunehmen. Nicht lebenswert.
Bejahung: Es ist mein Geburtsrecht, vollständig und frei zu leben. Ich liebe das Leben. Ich liebe mich.

Endometriose: Unsicherheit, Enttäuschung und Frustration. Selbstliebe durch Zucker ersetzen. Schuldige.
Bejahung: Ich bin sowohl mächtig als auch begehrenswert. Es ist wunderbar, eine Frau zu sein. Ich liebe mich selbst und bin erfüllt.

Enuresis Siehe: Bettnässen

Epilepsie: Gefühl der Verfolgung. Ablehnung des Lebens. Ein Gefühl großen Kampfes. Selbstgewalt.
Bejahung: Ich entscheide mich dafür, das Leben als ewig und freudig zu sehen. Ich bin ewig und freudig und in Frieden.

Epstein Barr Virus: Über die eigenen Grenzen hinausgehen. Angst, nicht gut genug zu sein. Jegliche innere Unterstützung entleeren. Stressvirus.
Bejahung: Ich entspanne mich und erkenne meinen Selbstwert. Ich bin gut genug. Das Leben ist einfach und freudig.

Exotropie (siehe: Augenprobleme)

Augen): Stellt die Fähigkeit dar, klar zu sehen – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.
Bejahung: Ich sehe mit Liebe und Freude.

Augenprobleme (siehe: Sty): Es gefällt Ihnen nicht, was Sie in Ihrem eigenen Leben sehen.
Bejahung: Ich erschaffe jetzt ein Leben, das ich gerne ansehe.

— Astigmatismus: „Ich“ Ärger. Angst davor, sich selbst wirklich zu sehen.
Bejahung: Ich bin jetzt bereit, meine eigene Schönheit und Großartigkeit zu sehen.

Katarakte: Unfähigkeit, mit Freude nach vorne zu blicken. Dunkle Zukunft.
Bejahung: Das Leben ist ewig und voller Freude.

Kinder: Ich möchte nicht sehen, was in der Familie vor sich geht.
Bejahung: Harmonie und Freude und Schönheit und Sicherheit umgeben jetzt dieses Kind.

Gekreuzt (Siehe: Keratitis): Ich will nicht sehen, was da draußen ist. Gekreuzte Zwecke.
Bejahung: Es ist für mich sicher zu sehen. Ich bin in Frieden.

Weitsichtig (Hyperopie): Angst vor der Gegenwart.
Bejahung: Ich bin im Hier und Jetzt sicher. Das sehe ich deutlich.

— Glaukom: Steinerne Unversöhnlichkeit. Druck durch langjährige Schmerzen. Überwältigt von allem.
Bejahung: Ich sehe mit Liebe und Zärtlichkeit.

Kurzsichtigkeit (Siehe: Myopie): Angst vor der Zukunft.
Bejahung: Ich akzeptiere die göttliche Führung und bin immer in Sicherheit.

Wall Eyed (Exotropia): Angst vor dem Blick auf die Gegenwart, richtig sie
Bejahung: Ich liebe und akzeptiere mich im Moment.

Gesicht: Stellt dar, was wir der Welt zeigen.
Bejahung: Es ist sicher, ich zu sein. Ich drücke aus, wer ich bin.

Ohnmacht (vasovagaler Anfall): Furcht. Komme nicht zurecht. Blackout.
Bejahung: Ich habe die Kraft, Stärke und das Wissen, alles in meinem Leben zu meistern.

Fett (siehe: Übergewicht): Überempfindlichkeit. Stellt oft Angst dar und zeigt das Bedürfnis nach Schutz. Angst kann ein Deckmantel für verborgene Wut und ein Widerstand gegen Vergebung sein.
Bejahung: Ich bin durch die göttliche Liebe beschützt. Ich bin immer sicher und geborgen. Ich bin bereit, erwachsen zu werden und Verantwortung für mein Leben zu übernehmen. Ich vergebe anderen und gestalte jetzt mein eigenes Leben so, wie ich es möchte. Ich bin sicher.

Waffen: Wut darüber, dass ihm die Liebe verweigert wird.
Bejahung: Es ist für mich sicher, all die Liebe zu schaffen, die ich will.

Bauch: Wut darüber, dass ihm die Nahrung verweigert wird.
Bejahung: Ich ernähre mich mit geistiger Nahrung und bin zufrieden und frei.

Hüften: Ansammlungen hartnäckiger Wut auf die Eltern.
Bejahung: Ich bin bereit, die Vergangenheit zu vergeben. Es ist für mich sicher, über die Grenzen meiner Eltern hinauszugehen.

Schenkel: Voller Kindheitszorn. Oft Wut auf den Vater.
Bejahung: Ich sehe meinen Vater als liebloses Kind und verzeihe leicht. Wir sind beide frei.

Ermüdung: Widerstand, Langeweile. Mangel an Liebe für das, was man tut.
Bejahung: Ich bin lebensbegeistert und voller Energie und Begeisterung.

Füße: Repräsentiert unser Verständnis – von uns selbst, vom Leben, von anderen.
Bejahung: Mein Verständnis ist klar und ich bin bereit, mich mit der Zeit zu ändern. Ich bin sicher.

Weibliche Probleme (siehe: Amenorrhoe, Dysmenorrhoe, Myomtumoren, Leukorrhoe, Menstruationsbeschwerden, Vaginitis): Verleugnung des Selbst. Ablehnung der Weiblichkeit. Ablehnung des weiblichen Prinzips.
Bejahung: Ich freue mich über meine Weiblichkeit. Ich liebe es, eine Frau zu sein. Ich liebe meinen Körper.

Fieber: Wut. Verbrennen.
Bejahung: Ich bin der kühle, ruhige Ausdruck von Frieden und Liebe.

Fieberbläschen (siehe: Fieberbläschen, Herpes simplex)

Myome und Zysten (siehe: Probleme bei Frauen): Sich von einem Partner verletzen lassen. Ein Schlag für das weibliche Ego.
Bejahung: Ich lasse das Muster in mir los, das diese Erfahrung angezogen hat. Ich erschaffe in meinem Leben nur Gutes.

Finger: Stellen Sie die Details des Lebens dar.
Bejahung: Ich bin zufrieden mit den Details des Lebens.

- Daumen:Repräsentiert Intellekt und Sorge.
Bejahung: Mein Geist ist ruhig.

Zeigefinger: Repräsentiert Ego und Angst.
Bejahung: Ich bin sicher.

Mittelfinger: Repräsentiert Wut und Sexualität.
Bejahung: Ich fühle mich wohl mit meiner Sexualität.

Ringfinger: Stellt Gewerkschaften und Trauer dar.
Bejahung: Ich liebe friedlich.

Kleiner Finger: Stellt die Familie und das Vorgeben dar.
Bejahung: Ich bin ich selbst mit der Familie des Lebens.

Fistel: Furcht. Eine Blockade im Prozess des Loslassens.
Bejahung: Ich bin sicher. Ich vertraue voll und ganz auf den Prozess des Lebens. Das Leben ist für mich.

Blähungen Siehe: (Blähungen)

Grippe (Siehe: Influenza)

Lebensmittelvergiftung: Anderen erlauben, die Kontrolle zu übernehmen. Sich wehrlos fühlen.
Bejahung: Ich habe die Kraft, Kraft und Fähigkeit, alles zu verdauen, was auf mich zukommt.

Fußprobleme: Angst vor der Zukunft und davor, im Leben nicht voranzukommen.
Bejahung: Ich gehe im Leben voran, mit Freude und mit Leichtigkeit.

Frakturen (siehe: Knochenprobleme)

Frigidität: Furcht. Verweigerung des Vergnügens. Der Glaube, dass Sex schlecht ist. Unsensible Partner. Angst vor dem Vater.
Bejahung: Es ist für mich sicher, meinen eigenen Körper zu genießen. Ich freue mich, eine Frau zu sein.

Pilz: Stagnierende Überzeugungen. Weigert sich, die Vergangenheit freizugeben. Lassen Sie die Vergangenheit heute regieren.
Bejahung: Ich lebe im gegenwärtigen Moment, freudig und frei.

Furunkel (Siehe: Furunkel)

Gallensteine (Cholelithiasis): Bitterkeit. Harte Gedanken. Verurteilend. Stolz.
Bejahung: Es gibt eine freudige Befreiung von der Vergangenheit. Das Leben ist süß, und ich auch.

Gangrän: Geistige Morbidität. Freude mit giftigen Gedanken ertränken.
Bejahung: Ich wähle nun harmonische Gedanken und lasse die Freude frei durch mich strömen.

Blähungen (Flatulenz): Packend. Furcht. Unverdaute Ideen.
Bejahung: Ich entspanne mich und lasse das Leben mit Leichtigkeit durch mich strömen.

Gastritis (siehe: Magenprobleme): Anhaltende Unsicherheit. Ein Gefühl des Untergangs.
Bejahung: Ich liebe und akzeptiere mich selbst. Ich bin sicher.

Genitalien: Repräsentiert die männlichen und weiblichen Prinzipien.
Bejahung: Es ist sicher, so zu sein, wie ich bin.

– Probleme: Sorge, nicht gut genug zu sein.
Bejahung: Ich freue mich über meinen eigenen Lebensausdruck. Ich bin perfekt, so wie ich bin. Ich liebe und akzeptiere mich selbst.

Verschraubung(en): Haltestationen darstellen. Selbststartende Aktivität.
Bejahung: Ich bin die schöpferische Kraft in meiner Welt.

Drüsenfieber (siehe: Mononukleose)

Drüsenprobleme: Schlechte Verbreitung von Start-up-and-go-Ideen. Halte dich zurück.
Bejahung: Ich habe alle göttlichen Ideen und Aktivitäten, die ich brauche. Ich gehe jetzt vorwärts.

Globus hystericus (Siehe: Knoten im Hals)

Kropf (Siehe: Schilddrüse): Hass darauf, dass ihm etwas zugefügt wird. Opfer. Das Gefühl, im Leben ausgebremst zu werden. Unerfüllt.
Bejahung: Ich bin die Macht und Autorität in meinem Leben. Ich bin frei, ich selbst zu sein.

Gonorrhoe (Siehe: Geschlechtskrankheit): Ein Bedürfnis nach Bestrafung dafür, ein schlechter Mensch zu sein.
Bejahung: Ich liebe meinen Körper. Ich liebe meine Sexualität. Ich liebe mich.

Gicht: Das Bedürfnis zu dominieren. Ungeduld, Wut.
Bejahung: Ich bin sicher und geborgen. Ich bin im Frieden mit mir selbst und mit anderen.

Graue Haare: Betonen. Ein Glaube an Druck und Belastung.
Bejahung: Ich fühle mich in jedem Bereich meines Lebens ruhig und wohl. Ich bin stark und fähig.

Wucherungen: Diese alten Schmerzen pflegen. Ressentiments aufbauen.
Bejahung: Ich verzeihe leicht. Ich liebe mich selbst und werde mich mit lobenden Gedanken belohnen.

Zahnfleischprobleme: Unfähigkeit, Entscheidungen zu untermauern. Wischiwaschi über das Leben.
Bejahung: Ich bin ein entscheidungsfreudiger Mensch. Ich folge und unterstütze mich selbst mit Liebe.

Halitosis (siehe: Mundgeruch): Schlechte Einstellungen, abscheulicher Klatsch, schlechtes Denken.
Bejahung: Ich spreche mit Sanftmut und Liebe. Ich atme nur das Gute aus.

Hände: Halten und handhaben. Kupplung und Grip. Greifen und loslassen. Streicheln. Kneifen. Alle Formen des Umgangs mit Erfahrungen.
Bejahung: Ich entscheide mich dafür, alle meine Erfahrungen mit Liebe, Freude und Leichtigkeit zu verarbeiten.

Heuschnupfen (siehe: Allergien): Emotionale Überlastung. Angst vor dem Kalender. Ein Glaube an Verfolgung. Schuld.
Bejahung: Ich bin eins mit ALLEM LEBEN. Ich bin jederzeit in Sicherheit.

Kopfschmerzen (siehe: Migränekopfschmerzen): Das Selbst entwerten. Selbstkritik. Furcht.
Bejahung: Ich liebe und akzeptiere mich selbst. Ich sehe mich selbst und das, was ich tue, mit Augen der Liebe. Ich bin sicher.

Herz (Siehe: Blut): Stellt das Zentrum der Liebe und Sicherheit dar.
Bejahung: Mein Herz schlägt im Rhythmus der Liebe.

— Anfall (MI/Myokardinfarkt) (Siehe: Koronarthrombose): Alle Freude aus dem Herzen verdrängen zugunsten von Geld oder Position usw.
Bejahung: Ich bringe die Freude zurück in die Mitte meines Herzens. Ich drücke allen meine Liebe aus.

– Probleme: Langjährige emotionale Probleme. Mangel an Freude. Verhärtung des Herzens. Glaube an Belastung und Stress.
Bejahung: Freude. Freude. Freude. Ich lasse liebevoll zu, dass Freude durch meinen Geist, Körper und meine Erfahrung strömt.

Sodbrennen (Siehe: Magengeschwür, Magenprobleme, Geschwüre): Furcht. Furcht. Furcht. Angst umklammern.
Bejahung: Ich atme frei und vollständig. Ich bin sicher. Ich vertraue dem Prozess des Lebens.

Hämatochezie (siehe: Anorektale Blutung)

Hämorrhoiden (Siehe: Anus): Angst vor Fristen. Wut der Vergangenheit. Angst loszulassen. Sich belastet fühlen.
Bejahung: Ich lasse alles los, was anders ist als die Liebe. Es gibt Zeit und Raum für alles, was ich tun möchte.

Hepatitis (siehe: Leberprobleme): Widerstand zur Aenderung. Angst, Wut, Hass. Die Leber ist der Sitz von Zorn und Wut.
Bejahung: Mein Geist ist gereinigt und frei. Ich verlasse die Vergangenheit und gehe in das Neue. Alles ist gut.

Hernie: Zerbrochene Beziehungen. Anspannung, Belastungen, falscher kreativer Ausdruck. Mein Geist ist sanft und harmonisch.
Bejahung: Ich liebe und akzeptiere mich selbst. Ich bin frei, ich selbst zu sein.

Herpes (Herpes Genitalis) (Siehe: Geschlechtskrankheit): Massenglaube an sexuelle Schuld und die Notwendigkeit einer Bestrafung. Öffentliche Schande. Glaube an einen strafenden Gott. Ablehnung der Genitalien.
Bejahung: Meine Vorstellung von Gott unterstützt mich. Ich bin normal und natürlich. Ich freue mich an meiner eigenen Sexualität und an meinem eigenen Körper. Ich bin wunderbar.

Herpes simplex (Herpes labialis) (Siehe: Fieberbläschen): Brennend zur Schlampe. Bittere Worte blieben unausgesprochen.
Bejahung: Ich denke und spreche nur Worte der Liebe. Ich bin im Frieden mit dem Leben.

Hüfte(n): Trägt den Körper in perfekter Balance. Großer Schub für die Zukunft.
Bejahung: Hip Hip Hurra – jeder Tag ist voller Freude. Ich bin ausgeglichen und frei.

Hüftprobleme: Angst davor, bei wichtigen Entscheidungen voranzukommen. Es gibt nichts, was man voranbringen könnte.
Bejahung: Ich bin in perfekter Balance. Ich gehe in jedem Alter mit Leichtigkeit und Freude im Leben voran.

Hirsutismus: Vertuschte Wut. Die verwendete Decke ist normalerweise Angst. Der Wunsch, die Schuld zu geben. Es besteht oft eine mangelnde Bereitschaft, sich selbst zu fördern.
Bejahung: Ich bin mir selbst ein liebevoller Elternteil. Ich bin voller Liebe und Zustimmung. Es ist für mich sicher, zu zeigen, wer ich bin.

Nesselsucht (Urtikaria) (Siehe: Hautausschlag): Kleine, versteckte Ängste. Berge aus Maulwurfshügeln.
Bejahung: Ich bringe Frieden in jeden Winkel meines Lebens.

Hodgkin-Krankheit: Schuldzuweisungen und eine enorme Angst, nicht gut genug zu sein. Ein hektischer Wettlauf, sich zu beweisen, bis das Blut keine Substanz mehr hat, um sich zu ernähren. Die Lebensfreude geht im Wettlauf um Akzeptanz verloren.
Bejahung: Ich bin vollkommen glücklich, ich selbst zu sein. Ich bin gut genug, so wie ich bin. Ich liebe und akzeptiere mich selbst. Es macht mir Freude, Freude auszudrücken und zu empfangen.

Halten von Flüssigkeiten (siehe: Ödeme, Schwellungen): Wovor hast du Angst zu verlieren?
Bejahung: Ich lasse gerne vor Freude los.

Huntington-Krankheit: Groll darüber, andere nicht ändern zu können. Hoffnungslosigkeit.
Bejahung: Ich überlasse die gesamte Kontrolle dem Universum. Ich bin im Frieden mit mir selbst und mit dem Leben.

Hyperaktivität: Furcht. Fühlen Sie sich unter Druck gesetzt und hektisch.
Bejahung: Ich bin sicher. Jeglicher Druck löst sich auf. ICH BIN gut genug.

Hyperglykämie (siehe: Diabetes)

Hyperopie (siehe: Augenprobleme)

Bluthochdruck (siehe: Blutprobleme)

Hyperthyreose (siehe: Schilddrüse): Wut darüber, ausgeschlossen zu werden.
Bejahung: Ich stehe im Mittelpunkt des Lebens und befürworte mich selbst und alles, was ich sehe.

Hyperventilation (Siehe: Erstickungsanfälle, Atemprobleme): Furcht. Sich der Veränderung widersetzen. Ich traue dem Prozess nicht.
Bejahung: Ich bin überall im Universum sicher. Ich liebe mich selbst und vertraue dem Prozess des Lebens.

Hypoglykämie: Überwältigt von den Lasten des Lebens. "Was ist der Nutzen?"
Bejahung: Ich entscheide mich jetzt dafür, mein Leben leicht, einfach und freudig zu gestalten.

Hypothyreose (siehe: Schilddrüse): Aufgeben. Ich fühle mich hoffnungslos erstickt.
Bejahung: Ich erschaffe ein neues Leben mit neuen Regeln, die mich voll und ganz unterstützen.

Ileitis (Morbus Crohn, regionale Enteritis): Furcht. Sorge. Ich fühle mich nicht gut genug.
Bejahung: Ich liebe und akzeptiere mich selbst. Ich tue mein Bestes. Ich bin wunderbar. Ich bin in Frieden.

Impotenz: Sexueller Druck, Anspannung, Schuldgefühle. Soziale Überzeugungen. Trotz eines früheren Kumpels. Angst vor der Mutter.
Bejahung: Jetzt lasse ich die volle Kraft meines Sexualprinzips mit Leichtigkeit und Freude wirken.

Inkontinenz: Emotionaler Überfluss. Jahrelange Kontrolle der Emotionen, die ich zu empfinden bereit bin.
Bejahung: Es ist für mich sicher, meine Gefühle auszudrücken. Ich liebe mich selbst.

Unheilbar: Kann derzeit nicht mit äußeren Mitteln geheilt werden. Wir müssen nach innen gehen, um die Heilung herbeizuführen. Es kam aus dem Nichts und wird ins Nirgendwo zurückgehen.
Bejahung: Wunder passieren jeden Tag. Ich gehe nach innen, um das Muster aufzulösen, das dies geschaffen hat, und akzeptiere jetzt eine göttliche Heilung. Und so ist es!

Verdauungsstörungen: Furcht, Schrecken, Furcht im Bauchgefühl. Grummeln und Grunzen.
Bejahung: Ich verdaue und assimiliere alle neuen Erfahrungen friedlich und freudig.

Infektion (Siehe: Virusinfektion): Irritation, Wut, Ärger.
Bejahung: Ich entscheide mich dafür, friedlich und harmonisch zu sein.

Entzündung (siehe: „Itis“): Furcht. Rot sehen. Entzündetes Denken.
Bejahung: Mein Denken ist friedlich, ruhig und zentriert.

Influenza (siehe: Atemwegserkrankungen): Reaktion auf Massennegativität und Überzeugungen. Furcht. Glaube an Statistiken.
Bejahung: Ich bin jenseits von Gruppenüberzeugungen oder dem Kalender. Ich bin frei von jeglicher Überlastung und Beeinflussung.

Eingewachsener Zehennagel: Sorge und Schuldgefühle über Ihr Recht, voranzukommen.
Bejahung: Es ist mein göttliches Recht, meine eigene Richtung im Leben einzuschlagen. Ich bin sicher. Ich bin frei.

Verletzungen (Siehe: Schnitte, Wunden): Wut auf sich selbst. Schuldgefühle.
Bejahung: Ich lasse meine Wut jetzt auf positive Weise los. Ich liebe und schätze mich.

Wahnsinn (psychiatrische Erkrankung): Flucht vor der Familie. Eskapismus, Rückzug. Gewaltsame Trennung vom Leben.
Bejahung: Dieser Geist kennt seine wahre Identität und seinen kreativen Punkt des göttlichen Selbstausdrucks.

Schlaflosigkeit: Furcht. Dem Prozess des Lebens nicht vertrauen. Schuld.
Bejahung: Ich lasse den Tag liebevoll ausklingen und schlafe friedlich ein, wohl wissend, dass sich der morgige Tag von selbst erledigt.

Darm (Siehe: Dickdarm): Assimilation. Absorption. Einfache Beseitigung.
Bejahung: Ich assimiliere und absorbiere mühelos alles, was ich wissen muss, und lasse die Vergangenheit mit Freude los.

Juckreiz (Pruritis): Wünsche, die gegen den Strich gehen. Nicht zufrieden. Gewissensbisse. Es brennt darauf, rauszukommen oder wegzukommen.
Bejahung: Ich bin in Frieden, genau dort, wo ich bin. Ich akzeptiere mein Wohl und weiß, dass alle meine Bedürfnisse und Wünsche erfüllt werden.

„Itis“ (Siehe: Entzündung:) Wut und Frustration über die Zustände, die Sie in Ihrem Leben erleben.
Bejahung: Ich bin bereit, alle Kritikmuster zu ändern. Ich liebe und akzeptiere mich selbst.

Gelbsucht (siehe: Leberprobleme): Interne und externe Vorurteile. Unausgeglichener Grund.
Bejahung: Ich empfinde Toleranz, Mitgefühl und Liebe für alle Menschen, auch für mich.

Kieferprobleme (Kiefergelenk, Kiefergelenkssyndrom): Wut. Ressentiment. Verlangen nach Rache.
Bejahung: Ich bin bereit, die Muster in mir zu ändern, die diesen Zustand geschaffen haben. Ich liebe und akzeptiere mich selbst. Ich bin sicher.

Gelenke (siehe: Arthritis, Ellenbogen, Knie, Schultern): Stellt Richtungswechsel im Leben und die Leichtigkeit dieser Bewegungen dar.
Bejahung: Ich gehe leicht mit Veränderungen um. Mein Leben wird von Gott geleitet und ich gehe immer in die beste Richtung.

Keratitis (Siehe: Augenprobleme:) Extreme Wut. Der Wunsch, diese oder das, was Sie sehen, zu treffen.
Bejahung: Ich erlaube der Liebe meines eigenen Herzens, alles zu heilen, was ich sehe. Ich wähle Frieden. In meiner Welt ist alles in Ordnung.

Nierenprobleme: Kritik, Enttäuschung, Scheitern. Scham. Reagiert wie ein kleines Kind.
Bejahung: In meinem Leben findet immer göttliches Handeln statt. Aus jeder Erfahrung entsteht nur Gutes. Es ist sicher, erwachsen zu werden.

Nierensteine: Klumpen ungelöster Wut.
Bejahung: Ich löse alle Probleme der Vergangenheit mit Leichtigkeit.

Knie (Siehe: Gelenke): Repräsentiert Stolz und Ego.
Bejahung: Ich bin flexibel und fließend.

Knieprobleme: Hartnäckiges Ego und Stolz. Unfähigkeit, sich zu beugen. Furcht. Unflexibilität.Gib nicht nach.
Bejahung: Vergebung. Verständnis. Mitgefühl. Ich beuge und fließe mit Leichtigkeit, und alles ist gut.

Laryngitis: So wütend, dass du nicht sprechen kannst. Angst, etwas zu sagen. Groll gegen die Autorität.
Bejahung: Es steht mir frei zu fragen, was ich will. Es ist sicher, mich auszudrücken. Ich bin in Frieden.

Linke Körperseite: Stellt Empfänglichkeit, Aufnahme, weibliche Energie, Frauen, die Mutter dar.
Bejahung: Meine weibliche Energie ist wunderbar ausgeglichen.

Beine): Bring uns im Leben voran.
Bejahung: Das Leben ist für mich.

Beinprobleme:

- Untere: Angst vor der Zukunft. Ich möchte nicht umziehen.
Bejahung: Ich gehe mit Zuversicht und Freude voran und weiß, dass für meine Zukunft alles in Ordnung ist.

Lepra: Unfähigkeit, mit dem Leben überhaupt klarzukommen. Ein seit langem gehegter Glaube, nicht gut genug oder sauber genug zu sein.
Bejahung: Ich erhebe mich über alle Beschränkungen. Ich werde göttlich geführt und inspiriert. Liebe heilt alles Leben.

Leukämie (siehe: Blutprobleme): Inspiration brutal töten. "Was ist der Nutzen?"
Bejahung: Ich bewege mich über vergangene Grenzen hinaus in die Freiheit des Jetzt. Es ist sicher, ich zu sein.

Leukorrhoe (Siehe: Frauenprobleme, Vaginitis): Der Glaube, dass Frauen gegenüber dem anderen Geschlecht machtlos sind. Wut auf einen Kumpel.
Bejahung: Ich erschaffe alle meine Erfahrungen. Ich bin die Macht. Ich freue mich über meine Weiblichkeit. Ich bin frei.

Leber: Sitz der Wut und primitiver Emotionen.
Bejahung: Liebe und Frieden und Freude sind das, was ich kenne.

Leberprobleme (siehe: Hepatitis, Gelbsucht): Chronisches Klagen. Rechtfertigung der Fehlersuche, um sich selbst zu täuschen. Schlecht fühlen.
Bejahung: Ich entscheide mich dafür, durch den offenen Raum in meinem Herzen zu leben. Ich suche nach Liebe und finde sie überall.

Kiefersperre (siehe: Tetanus): Wut. Der Wunsch nach Kontrolle. Eine Weigerung, Gefühle auszudrücken.
Bejahung: Ich vertraue dem Prozess des Lebens. Ich frage leicht nach dem, was ich will. Das Leben unterstützt mich.

Lou-Gehrig-Krankheit (siehe: Amyotrophe Lateralsklerose)

Kloß im Hals (Globus hystericus): Furcht. Dem Prozess des Lebens nicht vertrauen.
Bejahung: Ich bin sicher. Ich vertraue darauf, dass das Leben für mich da ist. Ich drücke mich frei und freudig aus.

Lunge: Die Fähigkeit, das Leben aufzunehmen.
Bejahung: Ich nehme das Leben in perfekter Balance wahr.

– Probleme (siehe: Lungenentzündung): Depression. Kummer. Angst, das Leben in sich aufzunehmen. Sich nicht würdig fühlen, das Leben vollständig zu leben.
Bejahung: Ich habe die Fähigkeit, die Fülle des Lebens aufzunehmen. Ich lebe das Leben liebevoll in vollen Zügen.

Lupus (Erythematodes): Ein Aufgeben. Lieber sterben, als für sich selbst einzustehen. Wut und Bestrafung.
Bejahung: Ich spreche frei und unkompliziert für mich selbst ein. Ich beanspruche meine eigene Macht. Ich liebe und akzeptiere mich selbst. Ich bin frei und sicher.

Lymphprobleme: Eine Warnung, dass der Geist wieder auf das Wesentliche des Lebens konzentriert werden muss. Liebe und Freude.
Bejahung: Ich bin jetzt ganz auf die Liebe und Freude am Leben konzentriert. Ich fließe mit dem Leben. Seelenfrieden gehört mir.

Malaria: Ungleichgewicht mit der Natur und dem Leben.
Bejahung: Ich bin mit allem Leben vereint und ausgeglichen. Ich bin sicher.

Mastitis Siehe: Brustprobleme

Mastoiditis: Wut und Frustration. Der Wunsch, nicht zu hören, was vor sich geht. Normalerweise bei Kindern. Angst, die das Verständnis infiziert.
Bejahung: Göttlicher Frieden und göttliche Harmonie umgeben mich und wohnen in mir. Ich bin eine Oase des Friedens, der Liebe und der Freude. In meiner Welt ist alles in Ordnung.

Mellitus Siehe: Diabetes

Probleme in den Wechseljahren: Angst, nicht mehr gewollt zu werden. Angst vor dem Alter. Selbstablehnung. Sich nicht gut genug fühlen.
Bejahung: Ich bin in allen Zyklen ausgeglichen und friedvoll und segne meinen Körper mit Liebe.

Menstruationsbeschwerden Siehe: Amenorrhoe, Dysmenorrhoe, Frauenprobleme: Ablehnung der eigenen Weiblichkeit. Schuldgefühle, Angst. Glaube, dass die Genitalien sündhaft oder schmutzig seien.
Bejahung: Ich akzeptiere meine volle Kraft als Frau und akzeptiere alle meine körperlichen Prozesse als normal und natürlich. Ich liebe und akzeptiere mich selbst.

Migränekopfschmerzen Siehe: Kopfschmerzen: Keine Lust, gefahren zu werden. Dem Fluss des Lebens widerstehen. Sexuelle Ängste. (Kann normalerweise durch Masturbation gelindert werden.)
Bejahung: Ich entspanne mich im Fluss des Lebens und lasse das Leben einfach und bequem alles bereitstellen, was ich brauche. Das Leben ist für mich.

Fehlgeburt (Abtreibung, spontan): Furcht. Angst vor der Zukunft. "Nicht jetzt, später." Unangemessenes Timing.
Bejahung: In meinem Leben findet immer göttliches Handeln statt. Ich liebe und akzeptiere mich selbst. Alles ist gut.

Mono, Mononukleose (Pfeiffer-Krankheit, Drüsenfieber): Wut darüber, keine Liebe und Wertschätzung zu erhalten. Sich nicht mehr um sich selbst kümmern.
Bejahung: Ich liebe und schätze und kümmere mich um mich. Ich bin genug.

Reisekrankheit Siehe: Autokrankheit, Seekrankheit: Furcht. Angst, nicht die Kontrolle zu haben.
Bejahung: Ich habe immer die Kontrolle über meine Gedanken. Ich bin sicher. Ich liebe und akzeptiere mich selbst.

Mund: Stellt die Aufnahme neuer Ideen und Nahrung dar.
Bejahung: Ich ernähre mich mit Liebe.

– Probleme :Meinungen festlegen. Geschlossener Geist. Unfähigkeit, neue Ideen aufzunehmen.
Bejahung: Ich begrüße neue Ideen und neue Konzepte und bereite sie auf die Verdauung und Assimilation vor.

Schleim Dickdarm Siehe: Kolitis, Dickdarm, Darm, spastische Kolitis: Schichtige Ablagerungen alter, verwirrter Gedanken, die den Ausscheidungskanal verstopfen. Sich im verklebten Sumpf der Vergangenheit suhlen.
Bejahung: Ich lasse die Vergangenheit los und löse sie auf. Ich bin ein klarer Denker. Ich lebe im Jetzt in Frieden und Freude.

Multiple Sklerose: Geistige Härte, Hartherzigkeit, eiserner Wille, Unflexibilität. Furcht.
Bejahung: Indem ich liebevolle, freudige Gedanken wähle, erschaffe ich eine liebevolle, freudige Welt. Ich bin sicher und frei.

Muskeln: Widerstand gegen neue Erfahrungen. Muskeln repräsentieren unsere Fähigkeit, uns im Leben zu bewegen.
Bejahung: Ich erlebe das Leben als einen freudigen Tanz.

Muskeldystrophie: „Es lohnt sich nicht, erwachsen zu werden.“
Bejahung: Ich gehe über die Grenzen meiner Eltern hinaus. Ich habe die Freiheit, mein Bestes zu geben.

Myalgische Enzephalomyelitis Siehe: Epstein-Barr-Virus

Myokardinfarkt Siehe: Herzinfarkt

Myopie Siehe: Augenprobleme: Angst vor der Zukunft. Nicht darauf vertrauen, was vor uns liegt.
Bejahung: Ich vertraue dem Prozess des Lebens. Ich bin sicher.

Nagel(e): Schutz darstellen.
Bejahung: Ich greife sicher nach draußen.

Nägelkauen: Frustration. Sich selbst aufzehren. Trotz eines Elternteils.
Bejahung: Es ist für mich sicher, erwachsen zu werden. Mittlerweile meistere ich mein eigenes Leben mit Freude und Leichtigkeit.

Narkolepsie: Kann nicht damit umgehen. Extreme Angst. Ich möchte dem Alltag entfliehen. Ich möchte nicht hier sein.
Bejahung: Ich vertraue auf die göttliche Weisheit und Führung, die mich jederzeit beschützt. Ich bin sicher.

Brechreiz: Furcht. Eine Idee oder Erfahrung ablehnen.Bejahung: Ich bin sicher. Ich vertraue darauf, dass der Prozess des Lebens mir nur Gutes bringt.

Kurzsichtigkeit Siehe: Augenprobleme, Myopie:

Hals (Halswirbelsäule): Steht für Flexibilität. Die Fähigkeit zu sehen, was da hinten ist.
Bejahung: Ich bin friedlich im Leben.

Nackenprobleme: Weigert sich, andere Seiten einer Frage zu sehen. Sturheit, Unflexibilität.
Bejahung: Mit Flexibilität und Leichtigkeit sehe ich alle Seiten eines Problems. Es gibt endlose Möglichkeiten, Dinge zu tun und zu sehen. Ich bin sicher.

Nephritis Siehe: Bright-Krankheit: Überreaktion auf Enttäuschung und Misserfolg.
Bejahung: In meinem Leben findet nur richtiges Handeln statt. Ich lasse das Alte los und begrüße das Neue. Alles ist gut.

Nerven: Kommunikation darstellen. Aufgeschlossene Reporter.
Bejahung: Ich kommuniziere mit Leichtigkeit und Freude.

Nervenzusammenbruch: Ichbezogenheit. Blockierung der Kommunikationskanäle.
Bejahung: Ich öffne mein Herz und schaffe nur liebevolle Kommunikation. Ich bin sicher. Mir geht es gut.

Nervosität: Angst, Unruhe, Kampf, Eile. Dem Prozess des Lebens nicht vertrauen.
Bejahung: Ich befinde mich auf einer endlosen Reise durch die Ewigkeit, und es gibt jede Menge Zeit. Ich kommuniziere mit meinem Herzen. Alles ist gut.

Neuralgie: Strafe für Schuld. Angst vor der Kommunikation.
Bejahung: Ich vergebe mir. Ich liebe und akzeptiere mich selbst. Ich kommuniziere mit Liebe.

Knötchen: Groll und Frustration und verletztes Ego wegen der Karriere.
Bejahung: Ich lasse das Muster der Verzögerung in mir los und lasse nun zu, dass der Erfolg mir gehört.

Nase: Stellt Selbsterkenntnis dar.
Bejahung: Ich erkenne meine eigene intuitive Fähigkeit.

Blutet: Ein Bedürfnis nach Anerkennung. Sich unerkannt und unbemerkt fühlen. Weinen nach Liebe.
Bejahung: Ich liebe und akzeptiere mich selbst. Ich erkenne meinen eigenen wahren Wert. Ich bin wunderbar.

Laufig: Nach Hilfe fragen. Inneres Weinen.
Bejahung: Ich liebe und tröste mich auf eine Weise, die mir gefällt.

Stickig: Den Selbstwert nicht anerkennen.
Bejahung: Ich liebe und schätze mich.

Taubheitsgefühl (Parästhesie): Liebe und Rücksichtnahme zurückhalten. Geistig tot werden.
Bejahung: Ich teile meine Gefühle und meine Liebe. Ich reagiere auf die Liebe in jedem.

Osteomyelitis Siehe: Knochenprobleme: Wut und Frustration über die Struktur des Lebens. Gefühl, nicht unterstützt zu werden.
Bejahung: Ich bin friedlich und vertraue dem Prozess des Lebens. Ich bin sicher und geborgen.

Osteoporose Siehe: Knochenprobleme: Das Gefühl, dass es im Leben keine Unterstützung mehr gibt.
Bejahung: Ich stehe für mich selbst ein und das Leben unterstützt mich auf unerwartete, liebevolle Weise.

Eierstöcke: Punkt der Schöpfung darstellen. Kreativität.
Bejahung: Ich bin in meinem kreativen Fluss ausgeglichen.

Übergewicht Siehe: Fett: Angst, Schutzbedürfnis. Vor Gefühlen davonlaufen. Unsicherheit, Selbstablehnung. Auf der Suche nach Erfüllung.
Bejahung: Ich bin mit meinen eigenen Gefühlen im Reinen. Ich bin sicher, wo ich bin. Ich schaffe meine eigene Sicherheit. Ich liebe und akzeptiere mich selbst.

Paget-Krankheit: Das Gefühl, dass es keine Grundlage mehr gibt, auf der man aufbauen kann. "Niemanden interessierts."
Bejahung: Ich weiß, dass mich das Leben auf großartige und herrliche Weise unterstützt. Das Leben liebt mich und kümmert sich um mich.

Schmerz: Schuld. Schuldgefühle streben immer nach Strafe.
Bejahung: Ich lasse die Vergangenheit liebevoll los. Sie sind frei und ich bin frei. In meinem Herzen ist jetzt alles in Ordnung.

Lähmung Siehe: Bell-Lähmung, Zerebralparese, Parkinson-Krankheit: Lähmende Gedanken. Steckenbleiben.
Bejahung: Ich bin ein Freidenker und mache mit Leichtigkeit und Freude wunderbare Erfahrungen.

Pankreas: Stellt die Süße des Lebens dar. Mein Leben ist süß.

Pankreatitis: Ablehnung. Wut und Frustration, weil das Leben seine Süße verloren zu haben scheint.
Bejahung: Ich liebe und akzeptiere mich selbst, und ich allein schaffe Süße und Freude in meinem Leben.

Lähmung (siehe: Lähmung): Furcht. Terror. Einer Situation oder Person entkommen. Widerstand.
Bejahung: Ich bin eins mit allem Leben. Ich bin für alle Situationen völlig ausreichend.

Parasiten: Anderen Macht geben, sie übernehmen lassen.
Bejahung: Ich nehme liebevoll meine Kraft zurück und eliminiere alle Störungen.

Parästhesie (Siehe: Taubheitsgefühl)

Parkinson-Krankheit (siehe: Lähmung): Angst und ein starker Wunsch, alles und jeden zu kontrollieren.
Bejahung: Ich entspanne mich und weiß, dass ich in Sicherheit bin. Das Leben ist für mich da und ich vertraue dem Prozess des Lebens.

Magengeschwür (siehe: Sodbrennen, Magenprobleme, Geschwüre): Furcht. Der Glaube, dass du nicht gut genug bist. Begierig darauf, Ihnen zu gefallen.
Bejahung: Ich liebe und akzeptiere mich selbst. Ich bin im Frieden mit mir selbst. Ich bin wunderbar.

Parodontitis Siehe: Pyorrhoe

Petit Mal See: Epilepsie

Morbus Pfeiffer Siehe: Mononukleose

Phlebitis: Wut und Frustration. Andere für die Begrenztheit und den Mangel an Lebensfreude verantwortlich machen.
Bejahung: Die Freude fließt jetzt frei in mir und ich bin im Frieden mit dem Leben.

Hämorrhoiden Siehe: Hämorrhoiden

Pickel Siehe: Mitesser, Whiteheads: Kleine Wutausbrüche.
Bejahung: Ich beruhige meine Gedanken und bin gelassen.

Rosa Auge Siehe: Konjunktivitis: Wut und Frustration. Ich will es nicht sehen.
Bejahung: Ich lasse das Bedürfnis los, Recht zu haben. Ich bin in Frieden. Ich liebe und akzeptiere mich selbst.

Hypophyse: Stellt das Kontrollzentrum dar.
Bejahung: Mein Geist und mein Körper sind in perfekter Balance. Ich kontrolliere meine Gedanken.

Plantarwarze: Wut auf die Grundlage Ihres Verständnisses. Frust über die Zukunft verbreiten.
Bejahung: Ich gehe mit Zuversicht und Leichtigkeit voran. Ich vertraue und fließen mit dem Prozess des Lebens.

Lungenentzündung Siehe: Lungenprobleme: Verzweifelt. Lebensmüde. Emotionale Wunden, die nicht heilen dürfen.
Bejahung: Ich nehme frei göttliche Ideen auf, die vom Atem und der Intelligenz des Lebens erfüllt sind. Dies ist ein neuer Moment.

Giftiger Efeu: Sich wehrlos und angreifbar fühlen.
Bejahung: Ich bin kraftvoll, sicher und geborgen. Alles ist gut.

Poison Oak Siehe: Poison Ivy

Polio: Lähmende Eifersucht. Der Wunsch, jemanden aufzuhalten.
Bejahung: Es ist genug für alle da. Ich erschaffe mein Wohl und meine Freiheit mit liebevollen Gedanken.

Postnasaler Tropf: Inneres Weinen. Kindliche Tränen. Opfer.
Bejahung: Ich erkenne und akzeptiere, dass ich die kreative Kraft in meiner Welt bin. Ich entscheide mich jetzt dafür, mein Leben zu genießen.

Prämenstruelles Syndrom (PMS): Verwirrung zulassen. Den äußeren Einflüssen Macht verleihen. Ablehnung der weiblichen Prozesse.
Bejahung: Ich übernehme jetzt die Verantwortung für meinen Geist und mein Leben. Ich bin eine kraftvolle, dynamische Frau! Jeder Teil meines Körpers funktioniert perfekt. Ich liebe mich.

Prostata: Stellt das männliche Prinzip dar.
Bejahung: Ich akzeptiere und freue mich über meine Männlichkeit.

Prostataprobleme: Psychische Ängste schwächen die Männlichkeit. Aufgeben. Sexueller Druck und Schuldgefühle. Glaube an das Altern.
Bejahung: Ich liebe und akzeptiere mich selbst. Ich akzeptiere meine eigene Macht. Ich bin im Geiste für immer jung.

Pruritis Siehe: Juckreiz

Pruritis Ani Siehe: Anus

Psoriasis Siehe: Hautprobleme: Angst, verletzt zu werden. Die Sinne des Selbst abstumpfen. Wir weigern uns, Verantwortung für unsere eigenen Gefühle zu übernehmen.
Bejahung: Ich lebe für die Freuden des Lebens. Ich verdiene und akzeptiere das Beste im Leben. Ich liebe und akzeptiere mich selbst.

Psychiatrische Erkrankung Siehe: Wahnsinn

Schambein: Stellt Genitalschutz dar.
Bejahung: Meine Sexualität ist sicher.

Pyelonephritis Siehe: Harnwegsinfektionen

Pyorrhoe (Parodontitis): Wut über die Unfähigkeit, Entscheidungen zu treffen. Wischiwaschi-Leute.
Bejahung: Ich akzeptiere mich selbst und meine Entscheidungen sind immer perfekt für mich.

Quinsy (Peritonsillarabszess) Siehe: Halsschmerzen, Mandelentzündung: Ein starker Glaube, dass Sie nicht für sich selbst eintreten und nach Ihren Bedürfnissen fragen können.
Bejahung: Es ist mein Geburtsrecht, dass meine Bedürfnisse erfüllt werden. Ich bitte jetzt mit Liebe und Leichtigkeit um das, was ich will.

Tollwut: Wut. Der Glaube, dass Gewalt die Antwort ist.
Bejahung: Ich bin von Frieden umgeben und bewohnt.

Ausschlag Siehe: Nesselsucht: Ärger über Verzögerungen. Babyische Art, Aufmerksamkeit zu erregen.
Bejahung: Ich liebe und akzeptiere mich selbst. Ich bin im Frieden mit dem Prozess des Lebens.

Rektum Siehe: Anus

Atemwegserkrankungen Siehe: Bronchitis, Erkältung, Husten, Grippe: Angst, das Leben vollständig in sich aufzunehmen.
Bejahung: Ich bin sicher. Ich liebe mein Leben.

Rheuma: Sich als Opfer fühlen. Mangel an Liebe. Chronische Bitterkeit. Ressentiment.
Bejahung: Ich erschaffe meine eigenen Erfahrungen. Je mehr ich mich selbst und andere liebe und anerkenne, desto besser werden meine Erfahrungen.

Rheumatoide Arthritis: Tiefe Kritik an der Autorität. Fühle mich sehr angegriffen.
Bejahung: Ich bin meine eigene Autorität. Ich liebe und akzeptiere mich selbst. Das leben ist gut.

Rachitis: Emotionale Unterernährung. Mangel an Liebe und Sicherheit. Ich bin sicher und werde von der Liebe des Universums selbst genährt.

Rechte Körperseite:Ausgeben, Loslassen, männliche Energie, Männer, der Vater.
Bejahung: Ich balanciere meine männliche Energie einfach und mühelos.

Tinea: Anderen erlauben, unter die Haut zu gehen. Ich fühle mich nicht gut genug oder sauber genug.
Bejahung: Ich liebe und akzeptiere mich selbst. Keine Person, kein Ort oder Ding hat Macht über mich. Ich bin frei.

Wurzelkanal Siehe: Zähne: Kann in nichts mehr hineinbeißen. Grundüberzeugungen werden zerstört.
Bejahung: Ich schaffe feste Grundlagen für mich und mein Leben. Ich wähle meine Überzeugungen, um mich freudig zu unterstützen.

Runde Schultern Siehe: Schultern, Wirbelsäulenkrümmung: Die Lasten des Lebens tragen. Hilflos und hoffnungslos.
Bejahung: Ich stehe aufrecht und frei. Ich liebe und akzeptiere mich. Mein Leben wird jeden Tag besser.

Durchhängende Linien: Erschlaffte Linien im Gesicht entstehen durch nachlassende Gedanken im Kopf. Groll gegen das Leben.
Bejahung: Ich drücke die Lebensfreude aus und erlaube mir, jeden Moment eines jeden Tages vollkommen zu genießen. Ich werde wieder jung.

Krätze: Infiziertes Denken. Erlaube anderen, dir unter die Haut zu gehen.
Bejahung: Ich bin der lebendige, liebevolle, freudige Ausdruck des Lebens. Ich bin meine eigene Person.

Ischias: Heuchlerisch sein. Angst vor Geld und vor der Zukunft.
Bejahung: Ich bewege mich in mein größeres Wohl. Mein Wohl ist überall und ich bin sicher und geborgen.

Sklerodermie: Das Selbst vor dem Leben schützen. Sich selbst nicht zutrauen, da zu sein und auf sich selbst aufzupassen.
Bejahung: Ich entspanne mich völlig, denn ich weiß jetzt, dass ich in Sicherheit bin. Ich vertraue dem Leben und ich vertraue mir selbst.

Skoliose Siehe: Runde Schultern, Wirbelsäulenverkrümmung

Kratzer: Das Gefühl, dass das Leben an dir zerreißt, dass das Leben eine Abzocke ist. Dass du abgezockt wirst.
Bejahung: Ich bin dankbar für die Großzügigkeit des Lebens. Ich bin gesegnet.

Seekrankheit Siehe: Reisekrankheit: Furcht. Todesangst. Mangelnde Kontrolle.
Bejahung: Ich bin im Universum völlig sicher. Ich habe überall Frieden. Ich vertraue dem Leben.

Anfälle: Weglaufen vor der Familie, vor sich selbst oder vor dem Leben.
Bejahung: Ich bin im Universum zu Hause. Ich bin sicher und geborgen und verstanden.

Senilität Siehe: Alzheimer-Krankheit: Rückkehr in die sogenannte Sicherheit der Kindheit. Anspruchsvolle Pflege und Aufmerksamkeit. Eine Form der Kontrolle über die Menschen um Sie herum. Eskapismus.
Bejahung: Göttlichen Schutz. Sicherheit. Frieden. Die Intelligenz des Universums wirkt auf jeder Ebene des Lebens.

Schienbein(e): Ideale zerstören. Schienbeine repräsentieren die Standards des Lebens.
Bejahung: Ich erfülle meine höchsten Ansprüche mit Liebe und Freude.

Gürtelrose (Varizellen): Ich warte darauf, dass der andere Schuh fällt. Angst und Anspannung. Zu sensibel.
Bejahung: Ich bin entspannt und friedlich, weil ich dem Prozess des Lebens vertraue. In meiner Welt ist alles in Ordnung.

Schultern Siehe: Gelenke, runde Schultern: Repräsentieren unsere Fähigkeit, Erfahrungen im Leben freudig umzusetzen.
Bejahung: Wir machen das Leben durch unsere Einstellung zur Belastung. Ich entscheide mich dafür, dass alle meine Erfahrungen freudig und liebevoll sind.

Sichelzellenanämie: Der Glaube, dass man nicht gut genug ist, was die Lebensfreude zerstört.
Bejahung: Dieses Kind lebt und atmet Lebensfreude und wird von Liebe genährt. Gott wirkt jeden Tag Wunder.

Nebenhöhlenprobleme (Sinusitis): Reizung einer Person, einer nahestehenden Person.
Bejahung: Ich erkläre, dass Frieden und Harmonie in mir wohnen und mich jederzeit umgeben. Alles ist gut.

Skelett Siehe: Knochen: Zerbröckeln der Struktur. Knochen repräsentieren die Struktur Ihres Lebens.
Bejahung: Ich bin stark und gesund. Ich bin gut strukturiert.

Haut: Schützt unsere Individualität. Ein Sinnesorgan.
Bejahung: Ich fühle mich sicher, ich selbst zu sein.

Hautprobleme Siehe: Nesselsucht, Psoriasis, Hautausschlag: Angst, Furcht. Alter, vergrabener Mist. Ich werde bedroht.
Bejahung: Ich schütze mich liebevoll mit Gedanken der Freude und des Friedens. Die Vergangenheit ist vergeben und vergessen. Ich bin in diesem Moment frei.

Bandscheibenvorfall: Das Gefühl, dass das Leben überhaupt keine Unterstützung bietet. Unentschlossen.
Bejahung: Das Leben unterstützt alle meine Gedanken; Deshalb liebe und akzeptiere ich mich selbst und alles ist gut.

Schnarchen: Hartnäckige Weigerung, alte Muster loszulassen.
Bejahung: Ich lasse alles los, was in meinem Kopf anders ist als Liebe und Freude. Ich bewege mich von der Vergangenheit in das Neue, Frische und Vitale.

Solar Plexus: Bauchreaktionen. Zentrum unserer intuitiven Kraft.
Bejahung: Ich vertraue meiner inneren Stimme. Ich bin stark, weise und mächtig.

Halsschmerzen Siehe: Angina, Hals, Mandelentzündung: Ich halte wütende Worte zurück. Das Gefühl, nicht in der Lage zu sein, sich selbst auszudrücken.
Bejahung: Ich lasse alle Einschränkungen los und bin frei, ich selbst zu sein.

Wunden: Unausgedrückter Zorn, der sich festsetzt.
Bejahung: Ich drücke meine Gefühle auf freudige, positive Weise aus.

Krämpfe: Straffung unserer Gedanken durch Angst.
Bejahung: Ich lasse los, ich entspanne mich und ich lasse los. Ich bin sicher im Leben.

Spastische Kolitis Siehe: Kolitis, Dickdarm, Darm, Schleim Dickdarm: Angst vor dem Loslassen. Unsicherheit.
Bejahung: Es ist für mich sicher zu leben. Das Leben wird mich immer versorgen. Alles ist gut.

Wirbelsäulenverkrümmung (Skoliosekyphose) Siehe: Runde Schultern: Die Unfähigkeit, mit der Unterstützung des Lebens zu fließen. Angst und der Versuch, an alten Ideen festzuhalten. Dem Leben nicht vertrauen. Mangelnde Integrität. Kein Mut zur Überzeugung.
Bejahung: Ich lasse alle Ängste los. Ich vertraue jetzt dem Prozess des Lebens. Ich weiß, dass das Leben für mich ist. Ich stehe gerade und aufrecht vor Liebe.

Spinale Meningitis: Entzündetes Denken und Wut auf das Leben.
Bejahung: Ich lasse alle Schuld los und akzeptiere die Ruhe und Freude des Lebens.

Wirbelsäule: Flexible Lebensunterstützung.
Bejahung: Ich werde vom Leben unterstützt.

Milz: Obsessionen. Von Dingen besessen sein.
Bejahung: Ich liebe und akzeptiere mich selbst. Ich vertraue darauf, dass der Prozess des Lebens für mich da ist. Ich bin sicher. Alles ist gut.

Verstauchungen: Wut und Widerstand. Ich möchte mich im Leben nicht in eine bestimmte Richtung bewegen.
Bejahung: Ich vertraue darauf, dass der Prozess des Lebens mich nur zu meinem höchsten Wohl führt. Ich bin in Frieden.

Sterilität: Angst und Widerstand gegen den Prozess des Lebens ODER die Notwendigkeit, die Erziehungserfahrung nicht durchmachen zu müssen.
Bejahung: Ich vertraue auf den Prozess des Lebens. Ich bin immer am richtigen Ort und tue das Richtige zur richtigen Zeit. Ich liebe und akzeptiere mich selbst.

Steifer Nacken Siehe: Nackenprobleme: Unbeugsame Sturheit.
Bejahung: Es ist sicher, andere Standpunkte zu sehen.

Steifheit: Starres, steifes Denken.
Bejahung: Ich bin sicher genug, um in meinem Geist flexibel zu sein.

Magen: Hält Nahrung. Verdaut Ideen.
Bejahung: Ich verdaue das Leben mit Leichtigkeit.

Magenprobleme Siehe: Gastritis, Sodbrennen, Magengeschwür, Geschwüre: Furcht. Angst vor dem Neuen. Unfähigkeit, das Neue zu assimilieren.
Bejahung: Das Leben stimmt mit mir überein. Ich assimiliere jeden Moment des Tages das Neue. Alles ist gut.

Schlaganfall (zerebrovaskulärer Unfall/CVA): Aufgeben. Widerstand. „Lieber sterben als sich verändern.“ Ablehnung des Lebens.
Bejahung: Das Leben ist Veränderung und ich passe mich leicht an das Neue an. Ich akzeptiere das Leben – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Stottern: Unsicherheit. Mangel an Selbstdarstellung. Nicht weinen dürfen.
Bejahung: Es steht mir frei, für mich selbst zu sprechen. Ich bin jetzt in meinem eigenen Ausdruck sicher. Ich kommuniziere nur mit Liebe.

Sty Siehe: Augenprobleme: Das Leben mit wütenden Augen betrachten. Wütend auf jemanden.
Bejahung: Ich entscheide mich dafür, jeden und alles mit Freude und Liebe zu sehen.

Selbstmord: Sehen Sie das Leben nur in Schwarz und Weiß. Weigerung, einen anderen Ausweg zu sehen.
Bejahung: Ich lebe in der Gesamtheit der Möglichkeiten. Es gibt immer einen anderen Weg. Ich bin sicher.

Schwellung Siehe: Ödeme, Flüssigkeitsstau: Im Denken stecken bleiben. Verstopfte, schmerzhafte Ideen.
Bejahung: Meine Gedanken fließen frei und leicht. Ich gehe Ideen mit Leichtigkeit durch.

Syphilis Siehe: Geschlechtskrankheit: Verschenken Sie Ihre Kraft und Wirksamkeit.
Bejahung: Ich entscheide, ich selbst zu sein. Ich akzeptiere mich selbst, so wie ich bin.

Bandwurm: Starker Glaube daran, ein Opfer und unrein zu sein. Hilflos gegenüber den scheinbaren Einstellungen anderer.
Bejahung: Andere spiegeln nur die guten Gefühle wider, die ich über mich selbst habe. Ich liebe und befürworte alles, was ich bin.

Zähne: Entscheidungen darstellen.

Probleme Siehe: Wurzelkanal: Langjährige Unentschlossenheit. Unfähigkeit, Ideen für Analysen und Entscheidungen aufzuschlüsseln.
Bejahung: Ich treffe meine Entscheidungen auf der Grundlage der Prinzipien der Wahrheit, und ich habe die Gewissheit, dass in meinem Leben nur das Richtige getan wird.

Kiefergelenk Siehe: Kieferprobleme

Hoden: Männliche Prinzipien. Männlichkeit.
Bejahung: Es ist sicher, ein Mann zu sein.

Tetanus Siehe: Kieferstarre: Ein Bedürfnis, wütende, schwelende Gedanken loszulassen.
Bejahung: Ich erlaube der Liebe meines eigenen Herzens, mich zu durchströmen und jeden Teil meines Körpers und meiner Gefühle zu reinigen und zu heilen.

Kehle: Weg des Ausdrucks. Kanal der Kreativität.
Bejahung: Ich öffne mein Herz und singe die Freuden der Liebe.

Probleme Siehe: Halsschmerzen: Die Unfähigkeit, für sich selbst einzustehen. Verschluckte Wut. Unterdrückte Kreativität. Weigerung, sich zu ändern.
Bejahung: Es ist in Ordnung, Lärm zu machen. Ich drücke mich frei und freudig aus. Ich spreche mit Leichtigkeit für mich selbst ein. Ich drücke meine Kreativität aus. Ich bin bereit, mich zu ändern.

Soor Siehe: Candida, Mund, Hefepilzinfektionen: Wut über die falschen Entscheidungen.
Bejahung: Ich akzeptiere meine Entscheidungen liebevoll und weiß, dass ich die Freiheit habe, mich zu ändern. Ich bin sicher.

Thymusdrüse: Hauptdrüse des Immunsystems. Das Gefühl, vom Leben angegriffen zu werden. Sie haben es auf mich abgesehen.
Bejahung: Meine liebevollen Gedanken halten mein Immunsystem stark. Ich bin innen und außen sicher. Ich höre mich mit Liebe.

Schilddrüse Siehe: Kropf, Hyperthyreose, Hypothyreose: Demütigung. „Ich kann nie tun, was ich tun möchte. Wann bin ich an der Reihe?“
Bejahung: Ich überwinde alte Grenzen und erlaube mir jetzt, mich frei und kreativ auszudrücken.

Tics, Zuckungen: Furcht. Das Gefühl, von anderen beobachtet zu werden.
Bejahung: Ich werde vom ganzen Leben anerkannt. Alles ist gut. Ich bin sicher.

Tinnitus: Weigerung zuzuhören. Die innere Stimme nicht hören. Sturheit.
Bejahung: Ich vertraue meinem Höheren Selbst. Ich höre voller Liebe auf meine innere Stimme. Ich lasse alles los, was der Tat der Liebe unähnlich ist.

Zehen: Stellt die kleinen Details der Zukunft dar.
Bejahung: Alle Details erledigen sich von selbst.

Zunge: Stellt die Fähigkeit dar, die Freuden des Lebens mit Freude zu genießen.
Bejahung: Ich freue mich über all die großzügigen Gaben meines Lebens.

Mandelentzündung Siehe: Quinsy, Halsschmerzen: Furcht. Unterdrückte Emotionen. Unterdrückte Kreativität.
Bejahung: Mein Wohl fließt jetzt frei. Göttliche Ideen kommen durch mich zum Ausdruck. Ich bin in Frieden.

Tuberkulose: Verkümmern vor Egoismus. Besitzergreifend. Grausame Gedanken. Rache.
Bejahung: Wenn ich mich selbst liebe und anerkenne, erschaffe ich eine freudige, friedliche Welt zum Leben.

Tumore: Alte Verletzungen und Schocks pflegen. Reue aufbauen.
Bejahung: Ich lasse liebevoll die Vergangenheit los und wende meine Aufmerksamkeit diesem neuen Tag zu. Alles ist gut.

Geschwüre Siehe: Sodbrennen, Magengeschwür, Magenprobleme: Furcht. Der starke Glaube, dass du nicht gut genug bist. Was frisst dich auf?
Bejahung: Ich liebe und akzeptiere mich selbst. Ich bin in Frieden. Ich bin ruhig. Alles ist gut.

Urethritis: Wütend, Emotionen. Angepisst sein. Beschuldigen.
Bejahung: Ich schaffe in meinem Leben nur freudige Erlebnisse.

Harnwegsinfektionen (Zystitis, Pyelonephritis): Angepisst. Normalerweise beim anderen Geschlecht oder einem Liebhaber. Anderen die Schuld geben.
Bejahung: Ich lasse das Muster in meinem Bewusstsein los, das diesen Zustand geschaffen hat. Ich bin bereit, mich zu ändern. Ich liebe und akzeptiere mich selbst.

Urtikaria Siehe: Nesselsucht

Gebärmutter: Stellt die Heimat der Kreativität dar.
Bejahung: Ich bin in meinem Körper zu Hause.

Vaginitis Siehe: Frauenprobleme, Leukorrhoe: Wut auf einen Kumpel. Sexuelle Schuld. Das Selbst bestrafen.
Bejahung: Andere spiegeln die Liebe und Selbstbestätigung wider, die ich für mich selbst hege. Ich freue mich über meine Sexualität.

Varizellen Siehe: Gürtelrose

Krampfadern: In einer Situation stehen, die du hasst. Entmutigung. Sich überarbeitet und überlastet fühlen.
Bejahung: Ich stehe in der Wahrheit und lebe und bewege mich in Freude. Ich liebe das Leben und bewege mich frei.

Vasovagaler Anfall Siehe: Ohnmacht

Geschlechtskrankheiten Siehe: AIDS, Gonorrhoe, Herpes, Syphilis: Sexuelle Schuld. Notwendigkeit einer Bestrafung. Glaube, dass die Genitalien sündhaft oder schmutzig seien. Einen anderen missbrauchen.
Bejahung: Ich akzeptiere meine Sexualität und ihren Ausdruck liebevoll und freudig. Ich akzeptiere nur Gedanken, die mich unterstützen und mir ein gutes Gefühl geben.

Schwindel Siehe: Schwindel

Virusinfektionen Siehe: Infektion: Mangelnde Lebensfreude. Bitterkeit.
Bejahung: Ich lasse die Freude liebevoll in meinem Leben frei fließen. Ich liebe mich.

Vitiligo: Das Gefühl, völlig außerhalb der Dinge zu stehen. Nicht dazugehörend. Keiner aus der Gruppe.
Bejahung: Ich stehe im Mittelpunkt des Lebens und bin in der Liebe vollkommen verbunden.

Erbrechen: Heftige Ablehnung von Ideen. Angst vor dem Neuen.
Bejahung: Ich verdaue das Leben sicher und freudig. Nur Gutes kommt zu mir und durch mich.

Vulva: Stellt Verwundbarkeit dar.
Bejahung: Es ist sicher, verletzlich zu sein.

Warzen: Kleine Hassbekundungen. Glaube an Hässlichkeit.
Bejahung: Ich bin die Liebe und die Schönheit des Lebens in vollem Ausdruck.

Schwäche: Ein Bedürfnis nach geistiger Ruhe.
Bejahung: Ich gönne meinem Geist einen freudigen Urlaub.

Whiteheads Siehe: Pickel: Hässlichkeit verbergen.
Bejahung: Ich akzeptiere mich selbst als schön und geliebt.

Weisheitszahn, impaktiert: Geben Sie sich keinen mentalen Raum, um ein solides Fundament zu schaffen.
Bejahung: Ich öffne mein Bewusstsein für die Erweiterung des Lebens. Es gibt viel Raum für mich, um zu wachsen und mich zu verändern.

Wunden Siehe: Schnitte, Verletzungen: Wut und Schuldgefühle gegenüber sich selbst.
Bejahung: Ich vergebe mir selbst und entscheide mich, mich selbst zu lieben.

Handgelenk: Steht für Bewegung und Leichtigkeit.
Bejahung: Ich gehe mit Weisheit, Liebe und Leichtigkeit mit all meinen Erfahrungen um.

Hefepilzinfektionen Siehe: Candida, Soor: Die eigenen Bedürfnisse leugnen. Sich selbst nicht unterstützen.
Bejahung: Ich entscheide mich jetzt dafür, mich selbst auf liebevolle, freudige Weise zu unterstützen

 

In der Unendlichkeit des Lebens, wo ich bin,
alles ist perfekt, ganz und vollständig.
Ich akzeptiere Gesundheit als den natürlichen Zustand meines Seins.
Ich löse nun bewusst alle mentalen Muster in mir
das könnte sich in irgendeiner Weise als Unwohlsein äußern.
Ich liebe und akzeptiere mich selbst.
Ich liebe und schätze meinen Körper.
Ich füttere es mit nahrhaften Lebensmitteln und Getränken.
Ich übe es auf eine Art und Weise, die Spaß macht.
Ich erkenne meinen Körper als eine wundersame und großartige Maschine,
und ich fühle mich privilegiert, darin zu leben.
Ich liebe viel Energie.
In meiner Welt ist alles in Ordnung.
Eine Liste von Affirmationen:

Eine Liste von Affirmationen Was die Körperteile entspannen und heilen kann:

GESICHT: (Akne): Ich liebe und akzeptiere mich dort, wo ich gerade bin. Ich bin wunderbar.

GEHIRN: Alles Leben ist Veränderung. Meine Wachstumsmuster sind immer neu.

Nebenhöhlen: Ich bin eins mit allem Leben. Niemand hat die Macht, mich zu irritieren, es sei denn, ich erlaube es. Frieden, Harmonie. Ich leugne jeglichen Glauben an Kalender.

AUGEN: Ich bin frei. Ich schaue frei nach vorne, denn das Leben ist ewig und voller Freude. Ich sehe mit liebevollen Augen. Niemand kann mir jemals etwas tun.

KEHLE: Ich kann für mich selbst sprechen. Ich drücke mich frei aus. Ich bin kreativ. Ich spreche mit Liebe.

LUNGE: Der Atem des Lebens strömt leicht durch mich. (Bronchitis): Frieden. Niemand kann mich irritieren. (Asthma): Ich habe die Freiheit, mein Leben selbst in die Hand zu nehmen.

HERZ: Freude, Liebe, Frieden. Ich nehme das Leben voller Freude an.

LEBER: Ich lasse alles los, was ich nicht mehr brauche. Mein Bewusstsein ist jetzt gereinigt und meine Konzepte sind frisch, neu und vital. 

DICKDARM: Ich bin frei; Ich lasse die Vergangenheit los. Das Leben fließt leicht durch mich. (Hämorrhoiden): Ich lasse jeglichen Druck und alle Belastungen los. Ich lebe in der freudigen Gegenwart.

GENITALIEN: (Impotenz): Kraft, ich erlaube dem vollen Potenzial meines Sexualprinzips, mit Leichtigkeit und Freude zu wirken. Ich akzeptiere meine Sexualität liebevoll und freudig. Es gibt keine Schuld und keine Strafe.

KNIE: Vergebung, Toleranz, Mitgefühl. Ich gehe ohne zu zögern voran.

HAUT: Ich bekomme Aufmerksamkeit auf positive Weise. Ich bin sicher. Niemand bedroht meine Individualität. Ich bin in Frieden. Die Welt ist sicher und freundlich. Ich lasse jeglichen Ärger und Groll los. Was immer ich brauche, wird immer hier sein. Ich akzeptiere mein Wohl ohne Schuldgefühle. Ich bin friedvoll mit all den kleinen Dingen im Leben.

ZURÜCK: Das Leben selbst unterstützt mich. Ich vertraue dem Universum. Ich gebe großzügig Liebe und Vertrauen. Unterer Rücken: Ich vertraue dem Universum. Ich bin mutig und unabhängig.

KOPF: Frieden, Liebe, Freude, Entspannung. Ich entspanne mich im Fluss des Lebens und lasse das Leben mit Leichtigkeit durch mich strömen.

OHREN: Ich höre auf Gott. Ich höre die Freuden des Lebens. Ich bin Teil des Lebens. Ich höre mit Liebe zu.

MUND: Ich bin ein entscheidungsfreudiger Mensch. Ich folge. Ich freue mich über neue Ideen und neue Konzepte.

NACKEN: Ich bin flexibel. Ich begrüße andere Standpunkte.

SCHULTERN: (Schleimbeutelentzündung): Ich lasse meine Wut auf harmlose Weise los. Liebe befreit und entspannt. Das Leben ist freudig und frei; Alles, was ich akzeptiere, ist gut.

HÄNDE: Ich behandle alle Ideen mit Liebe und Leichtigkeit.

FINGER: Ich entspanne mich, da ich weiß, dass die Weisheit des Lebens sich um alle Details kümmert.

MAGEN: Ich nehme neue Ideen leicht auf. Das Leben stimmt mit mir überein; Nichts kann mich irritieren. Ich bin ruhig.

NIEREN: Ich suche überall nur das Gute. Es werden die richtigen Maßnahmen ergriffen. Ich bin erfüllt.

BLASE: Ich lasse das Alte los und begrüße das Neue.

BECKEN: (Vaginitis); Formen und Kanäle mögen sich ändern, aber die Liebe geht nie verloren. (Menstruation): Ich bin in allen Zyklusveränderungen ausgeglichen. Ich segne meinen Körper mit Liebe. Alle Teile meines Körpers sind wunderschön.

HÜFTE: Ich gehe freudig voran, unterstützt und getragen von der Kraft des Lebens. Ich bewege mich in mein größeres Wohl. Ich bin sicher. (Arthritis): Liebe. Vergebung. Ich lasse andere sie selbst sein und bin frei.

Drüsen: Ich bin völlig ausgeglichen. Mein System ist in Ordnung. Ich liebe das Leben und bewege mich frei.

FÜSSE: Ich stehe zur Wahrheit. Ich gehe mit Freude voran. Ich habe spirituelles Verständnis.

 

Ich hoffe wirklich, dass die Liste der Symptome von Louise Hay Teil Ihres Heilungsweges sein wird!

Weitere Informationen erhalten Sie unter Heile deinen Körper von Louise Hay  Hier:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

❤️ Unterstützen Sie unseren Weg zu Gesundheit und Achtsamkeit

Lieber Freund,
Während wir weiterhin gemeinsam durch die Bereiche Gesundheit, Ernährung und Achtsamkeit reisen, haben wir dank Ihrer unerschütterlichen Unterstützung einen Raum geschaffen, in dem Wissen und Wohlbefinden ineinandergreifen.
Heute möchten wir Sie um ein kleines Zeichen der Unterstützung bitten, damit TheFlowGuy.com weiterhin floriert. Ihre Spende, egal wie groß sie istwird unser Engagement stärken, genaue, aufschlussreiche und lebensverbessernde Informationen über Ernährung, gesunde Lebensweise und Achtsamkeitspraktiken bereitzustellen.
Jeder Beitrag hilft uns, unsere Enzyklopädien zu bereichern, unsere Plattform zu verbessern und weiterhin wertvolle Erkenntnisse über ein gesünderes Leben zu teilen. Ob es um die Kosten für eine Tasse Kaffee oder einen gesunden Snack geht, Ihre Unterstützung macht einen erheblichen Unterschied.
Fördern Sie gemeinsam mit uns diese Community, die sich dem Wohlbefinden verschrieben hat. Ihre Spende ist mehr als nur ein Geschenk; Es ist ein gemeinsamer Glaube an die Kraft des Wissens, Leben zu verändern.
Mit bestem Dank,
TheFlowGuy.com

$

❤️ Louise Hay Liste der zu heilenden Symptome und Affirmationen Mehr lesen "

Gestresst? Diese alte japanische Technik kann Ihnen helfen, sich in weniger als 5 Minuten zu entspannen.

❤️ Gestresst? Diese alte japanische Technik kann Ihnen helfen, sich in weniger als 5 Minuten zu entspannen.

Stress ist überall um Sie herum. Es ist Ihr größter Feind, extrem schädlich für Ihre Gesundheit und Ihren Lebensstil. Im folgenden Artikel untersuchen wir eine alte japanische Technik zur Selbstentspannung, die nachweislich schnell Stress abbaut und nahezu überall praktiziert werden kann.

Bevor wir beginnen, müssen Sie wissen, dass jeder Finger Ihrer Hand einer bestimmten Emotion entspricht.

Der Daumen – Sorgen. Es hilft Ihnen, Angst zu bekämpfen.

Der Zeigefinger - Furcht. Es hilft Ihnen, die Angst zu bekämpfen.

Der Mittelfinger - Wut. Es hilft Ihnen, Ihre Wut zu kontrollieren.

Der Ringfinger – Traurigkeit. Es bekämpft Depressionen und hilft in Zeiten der Unsicherheit.

Der kleine Finger - Vertrauen. Es baut Ihr Selbstvertrauen auf und hilft Ihnen, sich optimistischer zu fühlen.

Lassen Sie mich Ihnen ohne weiteres Umschweife diese einfache Technik vorstellen:

Um die Energie in deinem Körper zu harmonisieren, greife mit der anderen Hand für ein paar Minuten einen deiner Finger. Wiederholen Sie auf allen Ihren Ziffern. Wenn Sie ein prickelndes, pulsierendes Gefühl verspüren, wissen Sie, dass dieses einfache Mittel wirkt.

Zu beruhige deinen Geist, könnten Sie einfach mindestens eine Minute lang Druck auf Ihre Handfläche ausüben.

Üben Sie diese alte japanische Technik einmal täglich, um ruhiger, ausgeglichener und weniger gestresst zu werden.

Das Leben ist wunderbar! Sie sind wunderbar!

 

❤️ Unterstützen Sie unseren Weg zu Gesundheit und Achtsamkeit

Lieber Freund,
Während wir weiterhin gemeinsam durch die Bereiche Gesundheit, Ernährung und Achtsamkeit reisen, haben wir dank Ihrer unerschütterlichen Unterstützung einen Raum geschaffen, in dem Wissen und Wohlbefinden ineinandergreifen.
Heute möchten wir Sie um ein kleines Zeichen der Unterstützung bitten, damit TheFlowGuy.com weiterhin floriert. Ihre Spende, egal wie groß sie istwird unser Engagement stärken, genaue, aufschlussreiche und lebensverbessernde Informationen über Ernährung, gesunde Lebensweise und Achtsamkeitspraktiken bereitzustellen.
Jeder Beitrag hilft uns, unsere Enzyklopädien zu bereichern, unsere Plattform zu verbessern und weiterhin wertvolle Erkenntnisse über ein gesünderes Leben zu teilen. Ob es um die Kosten für eine Tasse Kaffee oder einen gesunden Snack geht, Ihre Unterstützung macht einen erheblichen Unterschied.
Fördern Sie gemeinsam mit uns diese Community, die sich dem Wohlbefinden verschrieben hat. Ihre Spende ist mehr als nur ein Geschenk; Es ist ein gemeinsamer Glaube an die Kraft des Wissens, Leben zu verändern.
Mit bestem Dank,
TheFlowGuy.com

$

❤️ Gestresst? Diese alte japanische Technik kann Ihnen helfen, sich in weniger als 5 Minuten zu entspannen. Mehr lesen "

❤️ 4 Mal am Tag, wenn es wichtig ist, dass du Wasser trinkst. Wann Wasser trinken?

❤️ 4 Mal am Tag, wenn es wichtig ist, dass du Wasser trinkst. Wann Wasser trinken?

Wasser ist Leben.

Diese Aussage ist so offensichtlich und doch wird sie so leicht vergessen. Siebzig Prozent der Oberfläche unseres schönen Planeten sind mit Wasser bedeckt. Unser Körper besteht zu demselben Prozentsatz aus Wasser wie die Erde. Wasser ist entscheidend für jeder Stoffwechsel Prozess, der in unserem Körper abläuft. Es ist Teil jedes biochemischen Prozesses. Wasser ist auch für jeden Prozess, der in uns abläuft, sehr wichtig. Dies sind einige der zahlreichen Gründe, warum es für unser Wohlbefinden so wichtig ist, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Ein gut hydrierter Mensch ist ein glücklicher Mensch.

Wann Wasser trinken? Zu welchen vier Tageszeiten müssen Sie Flüssigkeit zu sich nehmen?

1. Der Moment, in dem du aufwachst.

Das ist die wichtigste Tageszeit, um Wasser zu trinken. Putzen Sie nach dem Aufwachen Ihre Zähne und trinken Sie zwei Gläser warmes Wasser. Weder heiß noch kalt, sondern warm – etwa 35 bis 45 Grad Celsius. Dies liegt nahe an der Körpertemperatur. Dadurch werden alle Giftstoffe beseitigt, die sich in der Nacht in Ihrem Darm angesammelt haben. Es wirkt buchstäblich wie eine Dusche für Ihr Inneres.

Das Wasser weckt Ihren Körper am Morgen und macht uns startklar.

Dies reinigt Ihr Nervensystem und reduziert Stress und Anspannung.

Warum warmes Wasser verwenden?

Würden Sie Ihr fettiges Geschirr mit kaltem Wasser spülen? Dachte schon. Warmes Wasser ist wirklich kraftvoll, wenn es darum geht, sowohl schmutziges Geschirr als auch die Giftstoffe in Ihrem Körper zu reinigen.

wenn Sie Flüssigkeit zu sich nehmen müssen 2. Eine halbe Stunde bevor Sie etwas essen.

Wenn Sie vor dem Essen ein Glas Wasser trinken, kurbeln Sie Ihren Stoffwechsel an und bereiten ihn auf die bevorstehende Mahlzeit vor. Wasser trägt auch dazu bei, dass Sie sich mit weniger Nahrung satt fühlen. Dies ist praktisch, wenn Sie in Form bleiben möchten.

3. Direkt nach dem Duschen oder Baden.

Wasser nach dem Duschen zu trinken ist wirklich gut, um den Körper mit Feuchtigkeit zu versorgen. Dadurch wird Ihre Haut gereinigt und Ihr Blutdruck reguliert.

4. Trinken Sie Wasser zum Kaffee.

Jeder liebt eine gute Tasse Kaffee! Wir wissen aber auch, wie schnell unser Körper nach dem Kaffeekonsum dehydriert. Wasser hilft auf natürliche Weise, diese Dehydrierung auszugleichen. Machen Sie es sich zur Gewohnheit, Ihren Kaffee mit einem Glas Wasser als Beilage zu genießen.

Die Flüssigkeitszufuhr des Körpers ist für die ordnungsgemäße Funktion unserer Zellen unerlässlich.

Sie wissen, dass unser Körper bei Wassermangel nicht lange überleben kann. Da jüngere Menschen einen höheren Wasseranteil haben, sollten Sie außerdem darauf achten, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen.

Zu guter Letzt:

Nach 19:00 Uhr dürfen Sie nicht mehr viel Flüssigkeit zu sich nehmen.

Zwischen 17 und 19 Uhr ist Ihre Leber am aktivsten. Nach 19 Uhr ist die Leber nicht mehr sehr aktiv, sodass es für den Körper schwieriger wird, das Wasser zu verarbeiten.

Der Flow-Typ

 

 

 

 

❤️ Unterstützen Sie unseren Weg zu Gesundheit und Achtsamkeit

Lieber Freund,
Während wir weiterhin gemeinsam durch die Bereiche Gesundheit, Ernährung und Achtsamkeit reisen, haben wir dank Ihrer unerschütterlichen Unterstützung einen Raum geschaffen, in dem Wissen und Wohlbefinden ineinandergreifen.
Heute möchten wir Sie um ein kleines Zeichen der Unterstützung bitten, damit TheFlowGuy.com weiterhin floriert. Ihre Spende, egal wie groß sie istwird unser Engagement stärken, genaue, aufschlussreiche und lebensverbessernde Informationen über Ernährung, gesunde Lebensweise und Achtsamkeitspraktiken bereitzustellen.
Jeder Beitrag hilft uns, unsere Enzyklopädien zu bereichern, unsere Plattform zu verbessern und weiterhin wertvolle Erkenntnisse über ein gesünderes Leben zu teilen. Ob es um die Kosten für eine Tasse Kaffee oder einen gesunden Snack geht, Ihre Unterstützung macht einen erheblichen Unterschied.
Fördern Sie gemeinsam mit uns diese Community, die sich dem Wohlbefinden verschrieben hat. Ihre Spende ist mehr als nur ein Geschenk; Es ist ein gemeinsamer Glaube an die Kraft des Wissens, Leben zu verändern.
Mit bestem Dank,
TheFlowGuy.com

$

❤️ 4 Mal am Tag, wenn es wichtig ist, dass du Wasser trinkst. Wann Wasser trinken? Mehr lesen "

❤️ 3 Prinzipien der Schlafprogrammierung

Zu Beginn des letzten Jahrhunderts überraschte der französische Psychologe und Apotheker Emile Coue seine Kollegen mit den außergewöhnlichen Ergebnissen, die er bei seinen Patienten erzielte, und machte sensationelle und revolutionäre Entdeckungen, die Tausenden von Menschen mit einer einfachen Formel schneller und erfolgreicher halfen. Er ließ sie zweimal täglich in Gedanken wiederholen: unmittelbar nach dem Aufwachen und vor dem Schlafengehen für 2–3 Minuten die folgende Aussage:

„Jeden Tag geht es mir immer besser.“

Das Gehirn verfügt über einzigartige Fähigkeiten. Allerdings kann es zu einem wirkungsvollen Instrument zur Verbesserung aller Lebensbereiche werden, wenn wir nur wissen, wie wir seine Ressourcen nutzen.

Nur sehr wenige Menschen wissen, dass der entscheidende Moment, um neue Ideen in unserem Gehirn zu pflanzen, kurz vor dem Schlafengehen ist. Kurz zuvor ändert unser Gehirn seine Wellenfrequenzen. Und genau dieser besondere Moment ist

DIE LETZTEN 5 MIN. VOR DEM SCHLAFEN.

Was wir in diesen 5 Minuten, kurz bevor wir schlafen gehen, denken, ist, was das Gehirn als mentale Nahrung für die Nacht verwenden wird. Dann wechselt das Gehirn zwischen Alpha- und Theta-Frequenzen. Und das sind die Frequenzen, deren Impulse und Wellen im wahrsten Sinne des Wortes die Kraft haben, Realitäten zu begreifen und zu erschaffen. In diesem Gehirnmodus ist der Körper entspannt, aber der Geist ist äußerst kreativ.

❤️ MEDITATION FÜR ANFÄNGER: 20 PRAKTISCHE TIPPS ZUR BERUHIGUNG DES GEISTES
Meditation ist die Kunst, 100% auf einen Bereich zu fokussieren. Das Praktizieren bringt mehrere gesundheitliche Vorteile mit sich, wie z
 

Genau diese Funktion des Gehirns nutzte Emil Cue, um seinen Patienten zu einer überraschend schnellen Heilung und Genesung zu verhelfen.

Wie können wir dieses Wissen nutzen, um unsere Traumgesundheit und unser Traumleben zu schaffen?

Es stellt sich heraus, dass es entscheidend ist, was wir kurz vor dem Schlafengehen denken. Überlegen Sie jetzt, was Sie denken, bevor Sie schlafen gehen.

Mehr als 90% der Menschen lassen in ihrem Kopf die nicht so angenehmen Dinge Revue passieren, die tagsüber passiert sind, oder machen sich Sorgen über die Dinge, die morgen auf sie zukommen. Die große Ironie besteht jedoch darin, dass die meisten Menschen die unangenehmen Momente des vergangenen Tages in ihrem Kopf noch einmal Revue passieren lassen und dann so einschlafen.

Und die Art und Weise, wie Sie einschlafen, hängt davon ab:

  • Wie wirst du dich morgen fühlen?
  • Wird dein Schlaf ruhig sein?
  • wirst du Energie haben?
  • Bist du in der Stimmung?
  • Werden Sie frisch und ausgeruht aufwachen?
  • werden Sie am nächsten Tag besser arbeiten können?
  • Werden Sie den Herausforderungen gewachsen sein usw.
Was sind meine drei Prinzipien der Schlafenszeitprogrammierung?

Ich habe im Laufe der Jahre mit diesen drei Prinzipien experimentiert und sie verbessert. Diese bewährten Prinzipien der Schlafprogrammierung haben Tausenden von Menschen geholfen. Und jetzt habe ich das Vergnügen, sie mit Ihnen zu teilen:

❤️ 26 japanische Weisheiten, die das Unglück aus deinem Leben verbannen werden
Die Japaner sind bekannt für ihren Fleiß, ihre Geduld, ihre Liebe zu Schönheit und Ordnung sowie ihre Weisheit. Heute haben wir
 
1. Verabschieden Sie den Tag mit einem großen Dankeschön!

Seien Sie dankbar für all die guten Dinge, die Sie im Laufe des Tages gefühlt haben. Es könnte nur ein Lächeln sein, das Sie diesem Passanten entlocken. Oder das nette Wort der Verkäuferin. Gemeinsame Momente mit Ihren Freunden. Die schöne Aussicht. Die angenehme Einstellung Ihres Kollegen. Freundliche Hand. Ein inspirierender Gedanke. Sanfte Pflege. Eine Umarmung. Die positive Energie, die Sie erhalten oder gesendet haben. Zweifellos passieren am Tag eines jeden von uns angenehme und weniger angenehme Dinge.

Die Frage ist: Wofür werden Sie sich im Schlaf entscheiden?

Schlafprogrammierung

An welche werden Sie sich kurz vor dem Einschlafen erinnern? Was wird für die Nacht der Treibstoff und die Nahrung für Ihr Gehirn sein? Und für den nächsten Tag? Mit etwas Übung brauchen Sie nur eine Minute, um Ihre Gedanken für die Nacht zu ändern, und es wird Ihnen helfen, in magische Gefühle einzutauchen. Die „Dankeschön“-Übung bereitet Ihre Schwingungen auch auf die nächste Phase vor. Denn Einschlafen ist ein Prozess.

2. Gehen Sie den nächsten Tag gedanklich durch und stellen Sie sich vor, dass er erfolgreich ist.

Man muss sich nicht einmal konkrete Dinge vorstellen. Sehen Sie einfach morgen erfolgreich, befriedigend, ruhig. Sie können sich vorstellen, morgen ausgeruht, frisch und gut gelaunt aufzuwachen. Erleben Sie, wie Sie die Hauptabschnitte des Tages voller Freude und Glück und mit der Energie der Weisheit durchleben. Stellen Sie sich vor, dass alles auf die bestmögliche Weise geschieht. Diese Übung wird Ihren nächsten Tag programmieren.

3. Meditation. Der beste Weg zum Programmieren,

auch nachdem Sie eingeschlafen sind. Wenn Sie schlafen, nimmt das Ohr weiterhin wahr und das Gehirn verarbeitet. Ich empfehle Ihnen, vor dem Schlafengehen eine geführte Meditation durchzuführen. Selbst wenn Sie schlafen, werden durch die Meditation weiterhin Affirmationen, Formeln, Visualisierungen und tiefe innere Überzeugungen implantiert. Was wiederum Ihre spätere Realität prägen wird.

Diese drei Prinzipien sind wertvoll, wenn Sie sie in der oben genannten Reihenfolge anwenden.

Jedes Prinzip bereitet ein vibrierendes Fundament für das nächste. Sie erfordern keine zusätzliche Zeit von Ihrer Seite. Sie alle passieren sowieso, wenn Sie sich in der Zone zwischen Wachen und Schlafen befinden. Mit der Zeit werden Sie feststellen, dass Sie mit immer größerer Vorfreude zu Bett gehen. Die Momente im Bett werden zu Ihren Lieblingsmomenten. Sie werden in kraftvollen Vibrationen einschlafen und frisch und gut gelaunt aufwachen.

Die letzten 5 Minuten, bevor Sie schlafen gehen.

Solch wertvolles Wissen, von dem so viel abhängt – einen Versuch wert. Die Ergebnisse werden fantastisch sein und Sie selbst und alles in Ihrem Leben erheblich verändern. Sie werden die Wirkung als WUNDER empfinden, aber in Wirklichkeit handelt es sich nur um reine Wissenschaft. Warum nicht wissenschaftliche Erkenntnisse nutzen, um unser Leben schöner und sinnvoller zu machen?

Das Leben ist wunderbar... DU bist wunderbar!

Milena Golev

 

❤️ Unterstützen Sie unseren Weg zu Gesundheit und Achtsamkeit

Lieber Freund,
Während wir weiterhin gemeinsam durch die Bereiche Gesundheit, Ernährung und Achtsamkeit reisen, haben wir dank Ihrer unerschütterlichen Unterstützung einen Raum geschaffen, in dem Wissen und Wohlbefinden ineinandergreifen.
Heute möchten wir Sie um ein kleines Zeichen der Unterstützung bitten, damit TheFlowGuy.com weiterhin floriert. Ihre Spende, egal wie groß sie istwird unser Engagement stärken, genaue, aufschlussreiche und lebensverbessernde Informationen über Ernährung, gesunde Lebensweise und Achtsamkeitspraktiken bereitzustellen.
Jeder Beitrag hilft uns, unsere Enzyklopädien zu bereichern, unsere Plattform zu verbessern und weiterhin wertvolle Erkenntnisse über ein gesünderes Leben zu teilen. Ob es um die Kosten für eine Tasse Kaffee oder einen gesunden Snack geht, Ihre Unterstützung macht einen erheblichen Unterschied.
Fördern Sie gemeinsam mit uns diese Community, die sich dem Wohlbefinden verschrieben hat. Ihre Spende ist mehr als nur ein Geschenk; Es ist ein gemeinsamer Glaube an die Kraft des Wissens, Leben zu verändern.
Mit bestem Dank,
TheFlowGuy.com

$

❤️ 3 Prinzipien der Schlafprogrammierung Mehr lesen "

❤️ 15 Schlüsselelemente für ein starkes Immunsystem

Im folgenden Artikel haben wir 15 Praktiken und Elemente zur Stärkung Ihres Immunsystems zusammengestellt. Sie sind leicht zu bekommen und die einzige Voraussetzung für Sie ist, etwas Selbstdisziplin zu entwickeln, die Anweisungen zu befolgen und sie als prophylaktische Methoden anzuwenden. Denken Sie auch daran, dass es viel einfacher ist, einer Krankheit vorzubeugen als sie zu heilen.

Es ist wichtig, diese Tools zu wechseln, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Verwenden Sie diese 15 natürlichen Immunstimulanzien und immunstärkenden Lebensmittel, indem Sie sie abwechselnd verwenden. Beachten Sie, dass die positiven Wirkungen aller Mittel mit der Zeit nachlassen. Passen Sie sie an Ihre persönlichen Vorlieben, Besonderheiten, Allergien und Unverträglichkeiten an. Und denken Sie daran, dass alles Nützliche, egal wie wertvoll es ist, nicht überstrapaziert werden sollte.

Es ist viel besser, sich vorbeugend um Ihre Gesundheit zu kümmern.

Und jetzt ist es an der Zeit, diese zu enthüllen 15 Schlüsselelemente für ein starkes Immunsystem:

1. Kaltes Wasser

Laut russischen Experten ist dies eine der direktesten Methoden, um eine starke Immunität zu erreichen. Ziehen Sie jeden Abend, nachdem Sie nach Hause gegangen sind, Ihre Socken aus, gehen Sie auf die Toilette und waschen Sie Ihre Knöchel und Füße mit kaltem Wasser (beginnen Sie mit lauwarmem und lassen Sie es allmählich abkühlen). Sie sollten dies 15 bis 30 Sekunden lang tun. Trocknen Sie anschließend Ihre Füße ab und ziehen Sie warme Socken an. Dieses einfache Verfahren verbessert die Sauerstoffversorgung Ihres Körpers, schützt Sie vor Viren und Bakterien und stärkt Ihr Immunsystem. In der östlichen Medizin haben alle Organe Vorsprünge an den Füßen. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von Nervenenden, die mit dem gesamten Körper verbunden sind. Es ist gut, dies mindestens vier Wochen lang zu tun.

2. Schatz

Honig ist der köstlichste natürliche Immunverstärker und ein hervorragendes Mittel zur Unterstützung des Körpers. Es enthält fast alle Elemente aus dem Mendelejew-Periodensystem. Der aus den Pollen von Blumen und Kräutern gewonnene Honig ist seit der Antike ein einzigartiges Arzneimittel. Honig ist ein Superfood, ein natürliches Entspannungsmittel und hat eine beruhigende Wirkung auf Körper und Geist. Es wirkt antibakteriell und antiviral, aktiviert den Stoffwechsel und verbessert die Darmflora.

Hier ist ein wertvolles Rezept mit Honig: Das stärkste natürliche Antibiotikum:

3. Bienenpollen

Dieses Bienenprodukt verdient unsere besondere Aufmerksamkeit. Als natürliches Immunstimulans ist es weniger beliebt. Es optimiert die Abwehrkräfte des Körpers und hilft, ihn insgesamt zu stärken. In den Shake gegeben, löst es sich schnell auf. Sie können Joghurt oder lauwarmes Wasser verwenden. Sie können es mit Honig im Verhältnis 1:1 verzehren. Am besten an einem dunklen und kühlen Ort lagern.

15 Schlüsselelemente für ein starkes Immunsystem 4. Yoga und Bewegung

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Training die Immunität stärkt. Nun ja – Yoga-Workouts stärken es um ein Vielfaches. Eine gute Durchblutung erfordert Muskelaktivität. Yoga-Asanas und Atmung (Pranayama) erhöhen den Schutz des Körpers. Sie können Yoga bequem und sicher zu Hause zu einem für Sie passenden Zeitpunkt praktizieren. Es ist auch gut zu beachten, dass Yoga im Allgemeinen keine teuren Requisiten oder Werkzeuge erfordert.

5. Meditation

Angst, Wut und Stress schwächen die Immunität des Körpers. Andererseits stimulieren Ruhe, Ausgeglichenheit und Meditation. Wenn unsere Gedanken und Gefühle negativ sind, ist der Körper anfälliger für Viren und Infektionen. Meditation beruhigt unser Bewusstsein, harmonisiert Emotionen, erhebt den Geist, Gedanken werden optimistisch und hell. All dies führt zu einer erhöhten Immunität und dem natürlichen Schutz des Körpers. Auch Gedanken können unsere Gesundheit verbessern.

6. Ingwer

Ingwer ist einer der wirksamsten natürlichen entzündungshemmenden Inhaltsstoffe der Welt. Es ist reich an Vitamin C und B-Vitaminen und enthält wertvolle Mineralien, ätherische Öle und essentielle Aminosäuren, die es zu einem wirksamen Mittel zur Stärkung des Immunsystems machen.

citrus fruits 7. Zitronen, Grapefruit, Orangen

Mit anderen Worten: ein Schatz an natürlichem Vitamin C. Viele Leute denken, dass Orangen viel Vitamin C enthalten, aber Zitronen, Limetten und Grapefruits haben alle mehr Vitaminreserven. Wenn wir Vitamin C einnehmen, erhöht sich die Produktion von weißen Blutkörperchen und Immunglobulinen, der Interferonspiegel steigt. Dadurch wird die Abwehrkraft des Körpers gegen verschiedene Viren, Antikörper, Pilze usw. deutlich erhöht. Die Einnahme einer gepressten Zitrone mit Wasser und einem Teelöffel Honig ist ein hervorragender Start in den Tag. Dieses Getränk alkalisiert auch den Körper. Ein wichtiger Hinweis ist, dass Bakterien und Viren eine alkalische Umgebung nicht mögen.

8. Ginseng

Seine Form ähnelt einer menschlichen Figur. Sie wird die Wurzel des Lebens genannt und gilt seit der Antike als Allheilmittel oder Heilmittel für alle Krankheiten. Sie tonisiert, stärkt das Immunsystem, beruhigt den Geist, regeneriert die Zellen und pflegt das Herz und das Herz-Kreislauf-System. Die Einnahme sollte nicht länger als einen Monat dauern und nicht mit koffeinhaltigen Speisen und Getränken kombiniert werden.

9. Knoblauch und Zwiebeln

Du möchtest diesen stinkenden Freunden besondere Aufmerksamkeit schenken. Sie haben vorteilhafte antibiotische und antibakterielle Eigenschaften. Ihr Körper wird es Ihnen danken, wenn Sie sie in Ihren Speiseplan aufnehmen. Verwenden Sie sie sowohl roh als auch gekocht in Lebensmitteln. Hier ist eine einfache und nützliche Idee für gerösteten Knoblauch: Schälen Sie die oberen Schalen und Blätter. Legen Sie es in ein kleines Blech, geben Sie etwas Olivenöl hinein, decken Sie es mit Folie ab und backen Sie es bei schwacher Hitze 10–15 Minuten lang.

10. Gurken

Lassen Sie uns die Bedeutung der Gurken wiederherstellen. Alte Menschen sagen: „Gesundheit kommt aus dem Bauch.“ Wir sollten von der tausendjährigen Erfahrung unserer Vorfahren profitieren. Im Winter aßen unsere Vorfahren Gurken. Was ist daran so wertvoll? Milchsäure, Bakterien, Enzyme, Hefe. Der Verzehr fermentierter Lebensmittel ist eher wohltuend für Bauch und Darm. Natürlich ist es wichtig, kleine Mengen zu sich zu nehmen. Nehmen wir als Beispiel Japan – ein Land mit der wahrscheinlich höchsten Lebenserwartung. Dort wird zu jeder Mahlzeit eine kleine Menge fermentiertes Gemüse verzehrt.

11. Joghurt

Nahrung für die Langlebigen. Es ist charakteristisch für die Balkanhalbinsel. Der Nationalstolz der Bulgaren: Joghurt ist eine der am häufigsten vorkommenden natürlichen Quellen für Probiotika und der erste Hüter der Immunität. Die darin enthaltenen wertvollen lebenden Säurebakterien kümmern sich um die Darmflora. Und wie wir wissen, liegt die Gesundheit im Darm. Es gibt viele verschiedene Arten von Joghurt. Die besten Sorten sollten Lactobacillus Bulgaricus und Streptococcus thermophiles enthalten – Lesen Sie hier mehr https://bacillusbulgaricus.com/bulgarian-yogurt/

12. Kräutertee

Kräutertees oder Kräutertees werden stark unterschätzt, weil wir immer dann daran denken, wenn wir bereits krank sind. Aber täglich eingenommene Kräutertees helfen, die Immunität aufzubauen und zu stärken. Darüber hinaus sind die Kräuterkombinationen unendlich duftend und angenehm im Verzehr. Hier ist eine Idee: Ersetzen Sie einen Kaffee pro Tag durch Kräutertee. Hervorragende Kräuter zur Stärkung der Immunität könnten Thymian, Salbei, Heckenrose, Minze, Melisse, Linde, Kamille usw. sein.

13. Schlafen

Chronischer Schlafmangel verringert die Widerstandskraft unseres Körpers gegenüber schädlichen Faktoren. Es ist kein Zufall, dass uns Schlafmangel ängstlich, gereizt und mürrisch macht. Ausreichende Ruhe und frühes Zubettgehen sorgen für gesunde Nerven und eine starke Immunität. Schlaf ist gesund. Schlaf hilft, den Körper und seine Funktionen wiederherzustellen. Fast immer wird der Schlafmangel unterschätzt und nicht berücksichtigt.

14. Die Sonne

sun source of vitamin d

Die Sonne hat einen massiven Einfluss auf die menschliche Gesundheit und Immunität. Wir leben zunehmend drinnen. Wir arbeiten in geschlossenen Büros oder bleiben zu Hause. Und ganz schnell hat der moderne Mensch die Zeit, die er draußen im Freien verbringt, reduziert. Sie müssen nicht stundenlang in der Sonne stehen. ABER! Bei sonnigem Wetter (insbesondere im Frühling, Winter und Herbst) ist es wichtig, mindestens 15 Minuten lang ein Sonnenbad zu nehmen. Und nicht nur Ihr Gesicht – öffnen Sie bei Sonnenschein das Fenster und zeigen Sie Ihre Hände und Ihren Oberkörper der Sonne. Die Sonne ist fast der einzige natürliche Lieferant des essentiellen Vitamin D – dem entscheidenden Element unseres Immunsystems.

15. Liebe

Sehr unterschätzt. ABER! Hohe Vibration ist das stärkste Immunstimulans. Negative Emotionen senken die Schwingungen und damit die Immunität des gesamten Organismus. Sie sorgen auch für ein saures Milieu in unserem Körper. Das saure Milieu ist der ideale Boden für die Verbreitung von Viren und Bakterien. Positive Gefühle wiederum alkalisieren die Umgebung des Körpers. Durch die alkalischen Bedingungen können sich Viren und Bakterien nicht vermehren. Liebe und Dankbarkeit sind die Schwingungen mit der höchsten Frequenz. Viren wiederum haben einen niederfrequenten Charakter. Sie sind nicht kompatibel. Unterschätzen Sie also nicht die Umgebung, die Sie durch Ihre Gefühle und Emotionen in Ihrem Körper schaffen.

Bitte beeilen Sie sich nicht, alles auf einmal zu erledigen. Sie werden so schnell die Motivation verlieren. Stellen Sie das oben Gesagte vor 15 Schlüsselelemente für ein starkes Immunsystem kontinuierlich und mische sie, um das beste Ergebnis zu erzielen.

Das Leben ist wunderbar... DU bist wunderbar!

 

 

 

❤️ Unterstützen Sie unseren Weg zu Gesundheit und Achtsamkeit

Lieber Freund,
Während wir weiterhin gemeinsam durch die Bereiche Gesundheit, Ernährung und Achtsamkeit reisen, haben wir dank Ihrer unerschütterlichen Unterstützung einen Raum geschaffen, in dem Wissen und Wohlbefinden ineinandergreifen.
Heute möchten wir Sie um ein kleines Zeichen der Unterstützung bitten, damit TheFlowGuy.com weiterhin floriert. Ihre Spende, egal wie groß sie istwird unser Engagement stärken, genaue, aufschlussreiche und lebensverbessernde Informationen über Ernährung, gesunde Lebensweise und Achtsamkeitspraktiken bereitzustellen.
Jeder Beitrag hilft uns, unsere Enzyklopädien zu bereichern, unsere Plattform zu verbessern und weiterhin wertvolle Erkenntnisse über ein gesünderes Leben zu teilen. Ob es um die Kosten für eine Tasse Kaffee oder einen gesunden Snack geht, Ihre Unterstützung macht einen erheblichen Unterschied.
Fördern Sie gemeinsam mit uns diese Community, die sich dem Wohlbefinden verschrieben hat. Ihre Spende ist mehr als nur ein Geschenk; Es ist ein gemeinsamer Glaube an die Kraft des Wissens, Leben zu verändern.
Mit bestem Dank,
TheFlowGuy.com

$

❤️ 15 Schlüsselelemente für ein starkes Immunsystem Mehr lesen "

Vorteile der Meditation

❤️ Was passiert, wenn Sie mit dem Meditieren beginnen oder Vorteile der Meditation

Meditation ist keine obszöne Praxis, sondern eine oberflächliche, tiefe Verbindung mit deinem inneren Selbst. Es hilft Ihnen, das ungenutzte Potenzial Ihres Geistes zu erschließen und das Wesen zu werden, das Sie schon immer sein wollten.

Es gibt viele Arten von Meditation, aber der Zweck dieses Artikels ist es, Ihnen zu zeigen, welche die erstaunlichsten sind Vorteile der Meditation für Körper, Geist und Seele.

Was passiert mit Ihnen, wenn Sie anfangen, drei Wochen lang täglich nur 20 Minuten zu meditieren?

Vorteile der Meditation für deine Gesundheit:
  • Wohltuende Wirkung auf alle Systeme im menschlichen Körper – endokrine, kardiovaskuläre, nervöse, exkretorische, zirkulierende, respiratorische usw.;
  • Stärkt das Immunsystem;
  • Erhöht die Energie;
  • Korrigiert Bluthochdruck und normalisiert die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Verbessert die Qualität der Atmung;
  • Gewährleistet Langlebigkeit;
  • Verbesserte Funktion aller Körper;
  • Erhöht die Energieversorgung des Körpers;
  • Verbessert den Schlaf;
  • Macht den Schlaf ruhig und erfüllend und zutiefst erholsam;
  • Beruhigt das gesamte Nervensystem;
  • Bietet hochwertige Prävention für einen gesunden Körper und Geist;
Vorteile der Meditation für Ihr emotionales Wohlbefinden:
  • Sorgt für Harmonie im Alltag;
  • Verbessert das Gefühl von Frieden und Glück;
  • Reduziert Angst, Sorgen, Ängste;
  • Verringert das Stressniveau;
  • Sorgt für inneres Gleichgewicht;
  • Lindert und lindert Depressionen;
  • Erhöht das Selbstwertgefühl und die Akzeptanz von uns selbst, wie wir sind;
  • Erhöht Optimismus, Selbstvertrauen und Bewusstsein;
  • Verbessert die soziale Kommunikation;
  • Erhöht die Stimmung und emotionale Intelligenz;
  • Zufriedenheit vom Tag;
❤️ MEDITATION FÜR ANFÄNGER: 20 PRAKTISCHE TIPPS ZUR BERUHIGUNG DES GEISTES
Meditation ist die Kunst, 100% auf einen Bereich zu fokussieren. Das Praktizieren bringt mehrere gesundheitliche Vorteile mit sich, wie z
 
Vorteile der Meditation für Ihr seelisches Wohlbefinden:
  • Verbessert die Konzentrationsfähigkeit und die Kraft des Geistes;
  • Erhöht das Gedächtnis;
  • Bauen Sie positive Denkmuster auf;
  • Meditation zieht positive Ereignisse im Leben an;
  • Entwickelt Kreativität und Lernfähigkeit;
  • Verbessert die kognitiven und kreativen Fähigkeiten des Geistes;
  • Hilft Probleme zu lösen und Entscheidungen zu treffen;
  • Weniger abgelenkt und abgelenkt;
  • Verbessert die geistige Aktivität;
❤️ Meditation – ein Ladegerät für den Geist
Das Wort und der Begriff „Meditation“ sind in einen mystischen Heiligenschein gehüllt. Nun, heute werden wir es tun
 

Waren Sie schon überzeugt? Widmen Sie in den nächsten drei Wochen 20 Minuten für Sie und sehen Sie, wie Meditation wird dich bedienen zu!

Genießen Sie Ihre Meditationspraxis! Das Leben ist wunderbar!

❤️ Unterstützen Sie unseren Weg zu Gesundheit und Achtsamkeit

Lieber Freund,
Während wir weiterhin gemeinsam durch die Bereiche Gesundheit, Ernährung und Achtsamkeit reisen, haben wir dank Ihrer unerschütterlichen Unterstützung einen Raum geschaffen, in dem Wissen und Wohlbefinden ineinandergreifen.
Heute möchten wir Sie um ein kleines Zeichen der Unterstützung bitten, damit TheFlowGuy.com weiterhin floriert. Ihre Spende, egal wie groß sie istwird unser Engagement stärken, genaue, aufschlussreiche und lebensverbessernde Informationen über Ernährung, gesunde Lebensweise und Achtsamkeitspraktiken bereitzustellen.
Jeder Beitrag hilft uns, unsere Enzyklopädien zu bereichern, unsere Plattform zu verbessern und weiterhin wertvolle Erkenntnisse über ein gesünderes Leben zu teilen. Ob es um die Kosten für eine Tasse Kaffee oder einen gesunden Snack geht, Ihre Unterstützung macht einen erheblichen Unterschied.
Fördern Sie gemeinsam mit uns diese Community, die sich dem Wohlbefinden verschrieben hat. Ihre Spende ist mehr als nur ein Geschenk; Es ist ein gemeinsamer Glaube an die Kraft des Wissens, Leben zu verändern.
Mit bestem Dank,
TheFlowGuy.com

$

❤️ Was passiert, wenn Sie mit dem Meditieren beginnen oder Vorteile der Meditation Mehr lesen "

what is meditation?

❤️ Meditation – ein Ladegerät für den Geist

Das Wort und der Begriff „Meditation“ sind von einem mystischen Heiligenschein umgeben.

Nun, heute werden wir es entmystifizieren. Es gibt die Meinung, dass wir sehr spirituell sein, bestimmte Regeln befolgen oder „besonders“ sein müssen, um zu meditieren. Tatsächlich ist Meditation die einfachste, völlig kostenlose und jederzeit zugängliche Methode, den Geist zu entspannen. Es kommt nur darauf an der Einzelne. Es ist eine persönliche und intime Geistesübung, die zu einer Reduzierung von Stress und Ängsten, einer Veränderung der Weltanschauung und vor allem zur Selbsterkenntnis führt. Meditation ist ein Ladegerät für den Geist.

Stellen Sie sich vor, Sie wären eine brillante Maschine (was Sie auch sind!)

Und hier ein Beispiel: Wenn Sie ein neues Gerät kaufen, müssen Sie zunächst die Bedienungsanleitung lesen, um es richtig verwenden zu können. Genauso ist es mit dem menschlichen Körper – mit uns selbst und unserer inneren Welt. Meditation ist eine Art Bedienungsanleitung für unsere menschliche Maschine. Daher gilt Meditation seit der Antike als das mächtigste Werkzeug, mit dem ein Mensch seine innere Welt erkunden kann. Wir Menschen haben Sinne, die uns helfen, unsere innere Welt kennenzulernen. Und Meditation ist genau die Übung, die uns die Wege unseres menschlichen Wesens lehrt.

Viele fragen: „Was ist Meditation?„? Heute werden wir das Bild der Meditation entmystifizieren, indem wir die gegenteilige Antwort geben: Was Meditation nicht ist?

  1. Meditation ist keine religiöse Praxis

Meditation ist eine uralte Praxis und stellt keine Einschränkungen hinsichtlich Religion, Nation oder Glauben dar. Das Wort „Meditation“ hat lateinischen Ursprung (lateinisch meditatio) und bedeutet eine Praxis, die den Geist trainiert. Ursprünglich wurde Meditation sowohl als geistige als auch als körperliche Übung verstanden, später begann das Wort, sie nur noch mit der kognitiven Bedeutung zu assoziieren – Kontemplation, Frieden und geistige Entspannung.

  1. Meditation bedeutet nicht Fixierung oder Konzentration

Die Hauptergebnisse der regelmäßigen Meditationspraxis sind die Stärkung des Gedächtnisses und der Konzentrationsfähigkeit. Während der Meditation ruht der Geist, was bedeutet, dass das Gehirn dann wirklich ausgeruht ist, was zu einer besseren Konzentration führt.

  1. Sie müssen kein Yoga praktizieren, um zu meditieren

Wie wir bereits dargelegt haben, ist Meditation eine Geistesübung, die nichts damit zu tun hat, ob Sie Yoga praktizieren oder nicht. Die Verwirrung entsteht durch die Tatsache, dass die am meisten bevorzugte Haltung für die Meditation die „Lotus“-Yoga-Pose ist und dass normalerweise jeder, der meditiert, mit der Durchführung von Yoga-Übungen und Asanas beginnt. Sie helfen bei der Meditation, sind aber nicht erforderlich. Umgekehrt bedeutet die Ausübung von Yoga nicht, dass man meditieren muss.

  1. Meditation ist keine Hypnose

Es ist genau das Gegenteil – Meditation ist ein volles Bewusstsein für jeden Moment und jeden Teil unseres Körpers. Es befreit uns von den Emotionen, die wir fühlen. Es ermöglicht uns, Menschen und Situationen so zu akzeptieren, wie sie sind, und unvoreingenommen und bewusst zu handeln. Es schützt uns davor, in der Vergangenheit zu graben und uns Sorgen um die Zukunft zu machen. Beides existiert im Moment nicht, stattdessen ermöglicht uns die Meditation, uns auf den aktuellen Moment zu konzentrieren – hier und jetzt.

  1. Meditation wird Ihren modernen Lebensstil nicht beeinträchtigen

Menschen glauben fälschlicherweise, dass Meditation sie zu Einsiedlern macht oder sie dazu zwingt, auf das Physische zu verzichten. NEIN! Es wird Ihnen nur helfen, sich ruhiger zu fühlen und besser in der Lage zu sein, mit den Schwierigkeiten des Lebens umzugehen. Es wird lediglich zum Lieblingsladegerät für Ihren Geist.

Meditation ist die Kraftquelle für den Geist.

Allzu oft stellen Menschen, die meditieren, fest, dass sie nicht mehr so wütend sind wie früher, dass sie ruhiger und ausgeglichener in ihren Handlungen sind.

Es ist daher nicht verwunderlich, dass Meditation selbst im Mekka der Finanztransaktionen der Welt – der Wall Street – seit langem ein bevorzugtes Mittel zur Stressbewältigung und zum Erfassen finanzieller Spitzen ist.

Wahrscheinlich stellt sich für diejenigen unter Ihnen, die es noch nicht mit Meditation versucht haben, die Frage: Wie kann ich das? Es ist einfach! Versuchen wir es mit Meditation!

DAS LEBEN IST WUNDERBAR!

❤️ Unterstützen Sie unseren Weg zu Gesundheit und Achtsamkeit

Lieber Freund,
Während wir weiterhin gemeinsam durch die Bereiche Gesundheit, Ernährung und Achtsamkeit reisen, haben wir dank Ihrer unerschütterlichen Unterstützung einen Raum geschaffen, in dem Wissen und Wohlbefinden ineinandergreifen.
Heute möchten wir Sie um ein kleines Zeichen der Unterstützung bitten, damit TheFlowGuy.com weiterhin floriert. Ihre Spende, egal wie groß sie istwird unser Engagement stärken, genaue, aufschlussreiche und lebensverbessernde Informationen über Ernährung, gesunde Lebensweise und Achtsamkeitspraktiken bereitzustellen.
Jeder Beitrag hilft uns, unsere Enzyklopädien zu bereichern, unsere Plattform zu verbessern und weiterhin wertvolle Erkenntnisse über ein gesünderes Leben zu teilen. Ob es um die Kosten für eine Tasse Kaffee oder einen gesunden Snack geht, Ihre Unterstützung macht einen erheblichen Unterschied.
Fördern Sie gemeinsam mit uns diese Community, die sich dem Wohlbefinden verschrieben hat. Ihre Spende ist mehr als nur ein Geschenk; Es ist ein gemeinsamer Glaube an die Kraft des Wissens, Leben zu verändern.
Mit bestem Dank,
TheFlowGuy.com

$

❤️ Meditation – ein Ladegerät für den Geist Mehr lesen "

❤️ Wie man jede Krankheit mit der Kraft des Bewusstseins und der Gedanken heilt – Meister Peter Deunov

Wenn die Menschen ihre Gedanken auf einen bestimmten Punkt konzentrieren würden,

sie würden schmelzen, was da ist. Das Gestein würde durch die vom menschlichen Gehirn ausgestrahlte Energie schmelzen. Menschen können, wenn sie wissen wie, alle Sorgen und Krankheiten konzentrieren, indem sie ihre Gedanken konzentrieren.

In einem gesunden Zustand hat der Körper einige Schwingungen.

Verschiedene Krankheiten haben unterschiedliche Schwingungen, aber jede Krankheit spricht von reduzierten Schwingungen. Die Temperatur muss steigen. Dies geschieht durch das Äußern spezieller Gedanken und Formeln, die eine Person durch Äußern und Einbringen in ihren Körper die Schwingungen verändert. Dies wird durch das Betrachten schöner Gemälde und Landschaften erreicht. Der Sternenhimmel kann auch als Heilmittel dienen.

Jedes Wort hat eine gewisse Kraft.

Wenn Sie sich auf ein Wort konzentrieren, verbindet sich Ihr Gehirn mit der Kraft, die darin investiert ist, und Sie werden je nach Art des Wortes Ermutigung oder Ermüdung erfahren. Manche Worte, die man einmal gesagt hat, kann man kein zweites Mal sagen. Warum? Sie wirken sich nachteilig auf das menschliche Gehirn aus. Wenn Sie zum Beispiel die Worte mehrmals sagen: Ich werde krank, wird eine Person ihre schlechte Wirkung auf ihren Körper spüren, und es wird nicht lange dauern – sie kann krank werden. Wenn umgekehrt ein Tuberkulosekranker mehrmals täglich die Worte wiederholt: Ich werde genesen, wird er wirklich genesen.

Man kann durch Gedanken heilen.

Je stärker und konzentrierter die Gedanken eines Menschen sind, desto leichter ist es, eine bestimmte Krankheit zu heilen. Es genügt, ein Wort zu sagen, um zu heilen. Manche Wörter wirken magisch auf eine Person. Er muss auch wissen, wann er das Wort sagen muss. Alles muss an seinem Ort und zu seiner Zeit geschehen.

Krankheiten sind auf die Ansammlung von Fremdstoffen zurückzuführen, aber durch Gedanken und Willen kann ein Mensch sie aus seinem Körper werfen und heilen. Je erhabener der Gedanke, desto größer die Möglichkeiten.

Starkes Denken ist der Weg zu jede Krankheit heilen

Der Kabbalist verdeutlicht Heilung durch Gedanken wie folgt: Gedanken können die Schwingungen des menschlichen Körpers modifizieren. Wenn eine Person krank wird, nehmen diese Schwingungen ab; er kann sie mit Gedankenkraft von niedriger zu höher drehen. Zum Beispiel werden Erkältungen durch eine spezielle Art von Keimen verursacht, die in die Nase eindringen, und wenn die Vibrationen reduziert werden, finden sie Bedingungen, um sich zu vermehren. Bei ihrer Vermehrung reizen sie die Nasenschleimhaut. Um diese Reizung zu beseitigen, beginnen die Nasendrüsen, reichlich Flüssigkeit abzusondern, die sie nach außen treibt.

Das menschliche Denken ist mit der lebenswichtigen Elektrizität verbunden.

Wenn Gedanken positiv sind, ziehen sie Lebenskräfte an; Wenn Gedanken negativ sind, lösen sich diese Lebenskräfte auf, bewegen sich von der Person weg, was zu Krankheit führt.

Geist, Körper und… Gesundheit! Wie kann man mit der Kraft des Geistes heilen?

Sie können Ihre positiven Gedanken, Ihre warmen Gefühle und Wünsche mit absolutem Glauben ohne Zögern und Zweifel an einen Kranken senden, und es wird ihn heilen. Damit ein Mensch gesund ist, muss man ihm also einen Lebensstrom zusenden. Er wird Ihre Gedanken und Wünsche akzeptieren und sich besser fühlen. In dieser Hinsicht sind gute Freunde ein guter Zaun für die Gesundheit, und schlechte Freunde bringen immer Krankheit und Leid.

Wenn der Wille im Spiel ist, kannst du dich selbst heilen.

Mit der Kraft Ihres Willens können Sie in dünner Kleidung stundenlang draußen in der Kälte bleiben, ohne sich zu erkälten. Im Geiste kann man ein warmes, magnetisches Kleidungsstück herstellen, das auch bei kältestem Wetter nicht zittert. Ohne ein solches Kleidungsstück, ohne die Mitwirkung des Willens, kann man, egal wie gut gekleidet, immer noch frieren und sich erkälten.

Wenn jemand Rheuma bekommt, muss er es packen (Rheuma),

Schüttle es ein wenig und fang an, mit ihm zu reden,

dass er sich verlaufen hatte und seinen Körper verlassen musste. Wenn das Rheuma irgendwo in der Schulter eingebettet ist, sollte er es auf seinen Ellbogen richten, dann auf die Finger seiner Hand, bis er es herauszieht. Krankheiten werden nicht nur mit Medikamenten, sondern auch mit Gedanken behandelt.

Gedanken können jede Krankheit aus dem menschlichen Körper vertreiben. Die Macht der Gedanken ist mächtig.

Wenn einer von euch an Fieber leidet, möge er den Gedanken einbringen, dass er heilen möchte, sein Leben der Verwirklichung einer guten, großen Tat widmen will. Bald beginnt der Gedanke in ihm zu wirken, und das Fieber wird vergehen. Wenn die Idee ihm ein gutes Ergebnis bringt und er sich erholt, zeigt das, dass es funktioniert hat. Jede Idee, jede realisierbare Tugend dient zunächst der Verbesserung der menschlichen Gesundheit.

Hindus haben folgende Methode, um ihre Wunden zu heilen: Sie sammeln Prana aus der Natur und leiten dieses Prana mit Hilfe ihrer Gedanken an die kranke Stelle, die in maximal 20 Minuten heilt.

Während Sie in einer Welt voller Widersprüche leben, müssen Sie es wissen

dass Sie unter dem Einfluss des Gesetzes der Suggestion stehen. Kein Sterblicher, nicht einmal ein Unsterblicher, ist frei von diesem Gesetz. In diesem Sinne werden Sie immer positive Gedanken und Gefühle im Kopf behalten, wenn Sie viele schmerzhafte Zustände loswerden möchten, die nicht Ihre sind. Wenn Sie jemanden kontaktieren, der an einem Bein leidet, werden Sie die gleichen Schmerzen haben.

Es gibt Tage und Stunden, an denen sich die Suggestion nachteilig auf die Person auswirkt. Dann sollten ihm weder er noch die anderen etwas vorschlagen. In solchen Momenten muss man sich vor Suggestionen schützen, so wie sich das Militär mit einer Festung vor seinen Feinden einschließt.

Ein Tumor trat im Bauch oder anderswo auf.

Fürchte dich nicht; dies zeigt, dass sich an einer Stelle überschüssige Energie angesammelt hat, die irgendwo nach draußen gehen muss. Sie werden einige der gesunden Zellen in der Umgebung stimulieren, um diese Energie auszustoßen; Der Gedanke wird stark und konzentriert sein, und Sie werden zum natürlichen Zustand gelangen. Wenn es keinen anderen Ausweg gibt, kann eine Operation die Krankheit beseitigen. Aber mit starkem, konzentriertem Denken kann ein Tumor von selbst verschwinden. Durch Suggestion kann man selbst den gesündesten Menschen krank machen. Durch Suggestion können Sie jeden Tumor innerhalb von 24 Stunden aus dem Körper entfernen. Sie können einen Tumor in drei Tagen entfernen, indem Sie den Patienten in Magnetschlaf versetzen. Auf Vorschlag kann jeder Tumor entfernt werden; es hängt alles vom Gedanken ab.

Wenn Sie eine laufende Nase haben, denken Sie an die Gesundheit. Wiederhole den Gedanken oft: Ich bin gesund,

und bald wird dich die Kälte verlassen. Die Gesunden denken oft an die Krankheit und fühlen sich davon angezogen. Tun Sie genau das Gegenteil, denken Sie an die Gesundheit, um sie anzuziehen und zu stärken, und beseitigen Sie die Krankheit. Das Vernünftige, das Gute, das Großartige im Menschen kann die Mikroben bekämpfen, die Krankheiten verursachen.

Gute und positive Worte und Gedanken als Formeln anwenden,

mit denen du dich selbst beeinflussen kannst.

Wie werden TB-Patienten heute behandelt? Sie legen sie auf das Bett, damit sie sich nicht nach links oder rechts bewegen. Sie füttern sie auf besondere Weise und nicht mehr. Nein, lassen Sie den Patienten frei. Wenn er sich hinlegen will – lass ihn sich hinlegen; wenn er gehen will, lass ihn gehen, aber

Er muss viele Male am Tag die Worte sagen: Ich werde geheilt,

allmählich auf 1000-2000 mal am Tag ansteigend. Am ersten Tag werden diese Wörter 100 Mal ausgesprochen, am zweiten 120 Mal, am dritten Tag 150 Mal usw., bis sie 1000 oder 2000 Mal erreicht sind. So kann jede Krankheit, jede Entmutigung behandelt werden. So hellt sich die schwere, dunkle Atmosphäre um den Patienten auf, wird hell, angenehm und er fühlt sich von Tag zu Tag besser.

Wer ist Peter Dounov:
Peter DEUNOV/Dounoff/ (/ˈdʌnɒv/ DUN-əv; Bulgarisch: Петър Дънов ˈpɛtɐr ˈdɤnof; (12. Juli 1864 – 27. Dezember 1944), auch bekannt unter seinem spirituellen Namen Beinsa Douno (bulgarisch: Беинса Дуно bɛinˈsа doˈnɔ) und von seinen Anhängern oft Meister genannt, war ein bulgarischer Philosoph und spiritueller Lehrer, der eine Form des esoterischen Christentums entwickelte, die als Universelle Weiße Bruderschaft bekannt ist. Er ist in Bulgarien weithin bekannt, wo er von der Öffentlichkeit in der TV-Show Great Bulgarians im Bulgarischen Nationalfernsehen (2006-2007) zum zweiten Mal gewählt wurde.1 Dunoff ist auch in Pantev und Gavrilovs The 100 Most Influential Bulgarians in Our History zu sehen (Platz 37).2 Laut Petrov ist Peter Deunov „bis heute der meistveröffentlichte bulgarische Autor“.3

 

❤️ Unterstützen Sie unseren Weg zu Gesundheit und Achtsamkeit

Lieber Freund,
Während wir weiterhin gemeinsam durch die Bereiche Gesundheit, Ernährung und Achtsamkeit reisen, haben wir dank Ihrer unerschütterlichen Unterstützung einen Raum geschaffen, in dem Wissen und Wohlbefinden ineinandergreifen.
Heute möchten wir Sie um ein kleines Zeichen der Unterstützung bitten, damit TheFlowGuy.com weiterhin floriert. Ihre Spende, egal wie groß sie istwird unser Engagement stärken, genaue, aufschlussreiche und lebensverbessernde Informationen über Ernährung, gesunde Lebensweise und Achtsamkeitspraktiken bereitzustellen.
Jeder Beitrag hilft uns, unsere Enzyklopädien zu bereichern, unsere Plattform zu verbessern und weiterhin wertvolle Erkenntnisse über ein gesünderes Leben zu teilen. Ob es um die Kosten für eine Tasse Kaffee oder einen gesunden Snack geht, Ihre Unterstützung macht einen erheblichen Unterschied.
Fördern Sie gemeinsam mit uns diese Community, die sich dem Wohlbefinden verschrieben hat. Ihre Spende ist mehr als nur ein Geschenk; Es ist ein gemeinsamer Glaube an die Kraft des Wissens, Leben zu verändern.
Mit bestem Dank,
TheFlowGuy.com

$

❤️ Wie man jede Krankheit mit der Kraft des Bewusstseins und der Gedanken heilt – Meister Peter Deunov Mehr lesen "

de_DEDeutsch